Abspecken

Abspecken

Abspecken bezeichnet umgangssprachlich die Reduktion von Körperfett und kann durch verschiedene Diäten, Ernährungsumstellung und Sport erreicht werden. Der Körper wird also verschlankt in dem man das Körpergewicht reduziert. Auch beim Abschälen von Walspeck beim Walfang spricht man von „abspecken“.

Worauf muss man beim Abspecken achten?

Die Kalorienbilanz und Diäten helfen beim Abspecken.

Die Kalorienbilanz und Diäten helfen beim Abspecken.

Grundsätzlich gilt beim Abspecken und jeder Diät, dass die aufgenommen Kalorien pro Tag nicht die verbrauchten überschreiten sollten, um einen weitere Zunahme des Körpergewichtes zu vermeiden.

Man spricht auch von der Kalorienbilanz die wichtig beim Abnehmen ist.

Der sogenannte Bodymassindex BMI gibt Aufschluss auf den Trainingszustand und errechnet anhand von Körpergröße und Gewicht eine Zahl die tabellarisch angibt, ob der Wert innerhalb bekannter Normwerte liegt. Sie können Ihren BMI hier ermitteln. Durch den BMI kann man feststellen, ob man übergewichtig, normalgewichtig oder untergewichtig ist.

Es gibt verschiedene Arten von Diäten die versprechen beim Abnehmen zu helfen. Es gibt Low-Carb-Diäten, die auf wenig Kohlenhydrate setzen, Low-Fat-Ditäten (fettarm) oder Trennkost bei der die Aufnahme von Kohlenhydraten und Eiweiß getrennt wird.

Einige Diäten sind bei der Nahrungsaufnahme sehr restriktiv, so dass bestimmte Nahrungsmittel komplett vom Speiseplan gestrichen werden oder dass sie hauptsächlich auf eine Gruppe von Nahrungsmitteln aufbauen, beispielsweise die Master Cleanse Diät setzt beim schnellen Abnehmerfolg auf den Saft von Zitronen, den man täglich zu sich nimmt.

Gerade bei sehr einseitigen Diäten, die auf nur ein oder weniger Nahrungsmittel setzten besteht die Gefahr den Körper zu schädigen. Ernährt man sich beim Abnehmen zu einseitig, so kann es zu Mangelerscheinungen an Mineralstoffen oder Vitaminen bei der Ernährung kommen. Auch zu eiweißhaltige Diäten können für den Körper und vor allem die Nieren belastend sein, der Harnstoff im Blut steigt an und Gichtanfälle können dann die Folge sein. Diäten werden auch bei Krankheiten und Allergien als Therapiemaßnahme eingesetzt.

Welche Nahrungsmittel eignen sich zum Abspecken?

Zum erfolgreichen Abspecken gehört eine ausgewogene Ernährung die Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Vitamine liefert. Ein Gemüseauflauf ist somit empfehlenswert.

Zum erfolgreichen Abspecken gehört eine ausgewogene Ernährung die Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Vitamine liefert. Ein Gemüseauflauf ist somit empfehlenswert.

Eine ausgewogene Ernährung und die Vermeidung von unnötigen leeren Kalorien ist wichtig, um abzunehmen. Eine ausgewogene Ernährung enthält Eiweiße, Kohlenhydrate, Vitaminen und Ballaststoffe.

Eiweiß kommt in hohen Konzentrationen z.B. in Magerquark, Eiern und Harzerkäse vor und in vielen Milchprodukten.

Magerquark und Harzerkäse sind darüber hinaus kalorienarm und eignen sich auch gut als Eiweißlieferant für Kraftsport. Haferflocken bieten sich bei Krafttraining auch an, da sie helfen Fett zu verbrennen und Kohlenhydrate und Eiweiß liefern. Es empfiehlt sich nicht auf leeren Magen zu trainieren, damit der Körper genug Kohlenhydrate und Eiweiß als Bausteine für den Muskelaufbau zur Verfügung stehen hat.

Kohlenhydrate können durch Reis, Nudeln und Kartoffeln aufgenommen werden. Insbesondere Reis und Kartoffeln sind Naturprodukte. Insbesondere Produkte die weißes Mehl enthalten sollten gemieden werden, wie z.B. Brötchen, Toast. Auch Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke sollten vermieden werden, da sie sehr kalorienhaltig und durch kurzkettige Kohlenhydrate für den Körper leere, nicht wertvolle Kalorien darstellen und der Körper den Zucker in Fett umwandelt sofern er den Energieträger im Moment nicht benötigt.

Als Gemüse empfehlen sich z.B. Zucchini, Salate, Tomaten, Gurken etc. Sie dienen als Ballaststoffe und liefern wertvolle Mineralstoffe und beugen so Mangelerscheinungen vor.

Auch Obst gehört aufgrund der enthaltenen Vitamine auf den Speiseplan um Mangelerscheinungen zu vermeiden, jedoch sollte man es nur in Massen genießen, da es auch Zucker enthält und somit in größeren Mengen zu kalorienhaltig für eine konsequente Diät ist. Nüsse können ebenfalls beim Abspecken helfen. Hier sind besonders Mandeln vorteilhaft, das die den Appetit auf Kohlenhydrate senken.

Vor allem Sport eignet sich gut, um Kalorien zu verbrennen. Jede Diät sollte daher auch zusätzlich mit einem ausgewogenem Sportprogramm betrieben werden. Es bietet sich zum Beispiel ein Bauchmuskeltraining mit Sit-Ups an um unnötiges Fett am Bauch gezielt zu reduzieren. Auch Ausdauersport hilft bei der Reduktion des Körpergewichtes. Alternativ kann auch ein Intervalltraining wie das HITT (High Intensity Intervall Training) betrieben werden.

Wasser ist wichtig zum Abnehmen und für den Sport

Wasser ist wichtig für ein erfolgreiches Abnehmen und beim Sport.

Wasser ist wichtig für ein erfolgreiches Abnehmen und beim Sport.

Sehr wichtig ist auch die Flüssigkeitsaufnahme z.B. in Form von stillen Wasser, da der menschlichen Körper größten Teils aus Wasser besteht (60%) und durch das Schwitzen Wasser und Mineralstoffe verloren gehen.

Für den Stoffwechsel und den Abtransport von Abbaustoffen ist Wasser ebenfalls von großer Bedeutung.

Wer neben der Diät ein Sportprogramm betreibt sollte gerade beim Sport ausreichend viel Wasser trinken.

Auch bei einer Diät empfiehlt es sich viel kalorienarme Flüssigkeit wie z.B. Wasser aufzunehmen, dadurch wird der Magen gefüllt und das Hungergefühl verringert und gleichzeitig werden keine Kalorien aufgenommen. 

Einen ähnlichen Effekt erreicht man auch durch Nahrungsmittel die kalorienarm sind, aber aufgrund ihres Volumens dem Magen eine Völlegefühl geben und somit den Hunger reduzieren. Hier ist Salat ein klassisches Beispiel. Grundsätzlich hilft Gemüse sehr das Hungergefühl zu reduzieren und ist gleichzeitig kalorienarm und gesund.

Man sollte auch die Tageszeit entsprechen dem Biorhythmus für sein Training beachten.

Insbesondere Ausdauersport hilft überflüssige Pfunde zu verlieren. Man trainiert hier mit wenig Widerstand, aber dafür über lange Zeiträume, wie beispielsweise beim Joggen, Laufen, auf dem Crosstrainer, dem Free-Runner, dem Laufband etc.

Sie können hier einfach mit dem Kalorien-Rechner errechnen wie viel Kalorien sie mit einer sportlichen Aktivität verbrauchen bzw. verbrennen können und so die Pfunde purzeln lassen können.