5 Elemente

5 Elemente

Die 5 Elemente unterscheidet Lebensmittel in 5 Kategorien.

Die 5 Elemente unterscheidet Lebensmittel in 5 Kategorien.

Die 5 Elemente-Diät besteht aus den 5 Erd-Elementen:

  1. Holz
  2. Feuer
  3. Erde
  4. Wasser
  5. und Metall

Die Diät entstammt der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und ist dort die 3. Säule. Wichtig in der TCM ist die Harmonie im Körper und ein gergelter Fluss der Energie durch diesen. Man unterscheidet das Yin und das Yang die beide stets in Balance gehalten werden müssen.

Dabei wird das Chi mit einer gesunden Verdauung und als „starke Mitte“ der Balance und der Gesundheit angesehen.

5 Elemente-Diät hat also ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin und Übermittlungen aus mehreren Jahrhunderten.

Die Ernährung bei der Diät

Jedes Element steht für andere Körperregionen.

Jedes Element steht für andere Körperregionen bei der TCM.

Bei der Diät setzt man auf spezielle Nahrungsmittel. Hierzu gehört eine Kategorisierung nach den 5 Elementen.

  1. Das Holz wird als sauer eingestuft
  2. Die Erde als süss
  3. Das Metall als scharf
  4. Das Feuer als bitter
  5. und das Wasser als salzig

Man ordnet also die Lebensmittel nach ihrem Geschmack und so nach ihnen zugeordneten Wirkungen auf den Organismus. Aber auch die Temperatur spielt eine Rolle bei der Einordnung, also ob sie kühlen, wärmen oder sich neutral verhalten, sowie die Konsistenz und Farbe des Nahrungsmittels.

Kühlende Lebensmittel werden dem Yin zugeordnet und enthalten meist viel Wasser. Durch Gewürze und Wärme gekennzeichnete Nahrungsmittel werden als Yang angesehen.

Eine wichtige Rolle spielen die Milz und der Magen. So soll es bei einem Chi-Mangel in der Milz zu Übergewicht kommen. Die Milz wird in der TCM der Erde zu geordnet, also soll man folglich bei Übergewicht auf Lebensmittel der Kategorie Erde aufbauen wie Mais, Gerste und Getreide im Allgemeinen.

Grundsätzlich ist die Ernährung nach der 5 Elemente-Diät abwechslungsreich und setzt den Schwerpunkt auf Lebensmittel pflanzlicher Herkunft. So stehen auch die mehrfach ungesättigten guten Fettsäuren im Mittelpunkt der Ernährung.

Man ernährt sich hauptsächlich von Gemüse, Obst und Getreide. Aber auch einige Fleischsorten und wenig Fette stehen auf dem Speiseplan. Zur besseren Bekömmlichkeit würzt man mit Lebensmitteln der Kategorien salzig, bitter, scharf und sauer.

Aber auch der eigene Ernährungstyp wird beim Ernährungsplan nach der TCM beachtet.

Vorteile und Nachteile

Die vorwiegend pflanzliche Ernährung sollte um (tierische) Eiweiße und Fette erweitert werden um einen Vitamin B12 Mangel vorzubeugen.

Die vorwiegend pflanzliche Ernährung sollte um (tierische) Eiweiße und Fette erweitert werden um einen Vitamin B12 Mangel vorzubeugen.

Die Diät eine hatte Jahrhunderte lange Tradition und setzt bewusst auf eine pflanzliche Ernährung die ausgewogen ist, so das Mangelerscheinungen vorgebeugt wird. Auch durch das Würzen mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen bleibt sie geschmacklich abwechslungsreich.

Nachteilig ist das zeitaufwändige Zubereiten der Speisen und die strikte Trennung in 5 Elemente die ein genaues Vorgehen bei der Diät erfordert.

Von Vorteil ist auch, dass man sich bei der Diät bewusst mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten auseinander setzt und seine Ernährung dauerhaft umstellt.

Durch den hohen Anteil an Gemüse, Obst und Getreide wird die Kalorienbilanz gesenkt und ein Gewichtsverlust kann gut erreicht werden.

Man sollte jedoch während der Diät jedoch auf eine ausreichend Versorgung mit (tierischen) Eiweißen achten und Fetten achten, um zum Beispiel einen Vitamin B12 Mangel vorzubeugen.

Zusätzlich zur Ernährung nach der 5 Elemente-Diät sollte man beim Abnehme auf ein ausreichendes Sport- und Bewegungsprogramm achten.

Eine ähnlich gesunde, naturverbundene und leckere Diät ist auch die mediterrane Mittelmeer-Diät.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.