Ananas-Diät

Ananas-Diät

Kann man mit der Ananas-Diät abnehmen?

Kann man mit der Ananas-Diät abnehmen?

Kann man mit der Ananas-Diät abnehmen? In der Theorie soll man mit der Ananas-Diät abnehmen können, da die Ananas bestimmte Enzyme enthält die beim Stoffwechsel die Fettverbrennung anregen sollen.

Ähnlich soll man auch mit anderen tropischen Früchten wie der Kiwi oder Papaya abnehmen können, also auch auf Basis von Enzymen.

Die Idee von Enzym-Diäten findet sich in verschiedenen Diäten wieder. Vor allem soll man den Körper so in kurzer Zeit entschlacken können und auch viel Gewicht verlieren. In vielen Frauenzeitschriften und Büchern wird immer wieder für eine Schnell-Diät mit Ananas geworben.

Allerdings ist die abnehmende Wirkung von Enzymen tropischer Früchte nicht wissenschaftlich bewiesen. Gewichtsverluste ergeben sich hauptsächlich aufgrund einer geringen Aufnahme von Kalorien während der Diät.

Nährstoffe der Ananas

In frischer Ananas sind hauptsächlich Kohlenhydrate enthalten.

In frischer Ananas sind hauptsächlich Kohlenhydrate enthalten.

Man ernährt sich bei der Ananas-Diät ausschließlich von dieser exotischen Frucht in Form von Säften etc. So besteht die Ernährung während der Diät mit Ananas hauptsächlich aus Kohlenhydraten dem Hauptbestandteil der Frucht.

Eiweiße und Fette sind ihr kaum enthalten. Außerdem enthält sie kaum Vital- und Nährstoffe.

Dabei enthält 1 kg Ananas rund 590 kcal und man muss somit knapp 1,7 kg Ananas essen um täglich auf 1000 kcal Energiebedarf zu kommen.

Diese Angaben gelten für frische Ananas, also nicht gezuckerte aus Konservendosen. Gerade die starke Einschränkungen bei der Kalorienbilanz führen am Anfang schnell zu ersten Gewichtsverlusten.

Problematisch ist jedoch die sehr einseitige Ernährung und das der Gewichtsverlust auch durch Flüssigkeitsverlust im Körper zu Stande kommt. Für eine langfristige Gewichtsabnahme ist also auch hier eine Umstellung auf eine gesunde Mischkost mit Gemüse und Obst sowie Bewegung nötig. Sonst droht nach der Diät schnell der JoJo-Effekt.

Auch kann die Motivation bei der Diät durch die einseitige Ernährung sinken und so zu Frust und Essattacken bzw. Heißhunger führen.

Ach kann es zu Mangelerscheinungen führen da kaum Vitamine und Mineralien (Eisen, Zink, Jod etc.) aufgenommen werden sowie wenig Eiweiße. Hier besteht die Gefahr vorhandene Muskelmasse zu verlieren, da der Körper eigenes vorhandenes Eiweiß aus den Muskeln abbauen kann. Die Aufnahme der essentiellen Aminosäuren (Eiweiße) ist bei der Ananas-Diät kaum gegeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.