Basilikum-Diät

Basilikum-Diät

Basilikum-Diät, frischer Basilikum passt nicht nur gut zu Tomaten und Mozzarella auch hilft er beim Abnehmen.

Basilikum-Diät, frischer Basilikum passt nicht nur gut zu Tomaten und Mozzarella auch hilft er beim Abnehmen.

Wie man mit der Basilikum-Diät abnehme kann und passende Rezepte für eine Basilikum-Diät finden sie auf dieser Seite. Dabei sollt Basilikum den Appetit zügeln, entspannend wirken und die Fettverbrennung beim Stoffwechsel fördern.

Wichtig ist, dass man frischen Basilikum verwendet und keine getrockneten Kräuter.

Auch bei vielen mediterranen Gerichten der Mittelmeer-Diät findet Basilikum Anwendung. So kann Basilikum sogar den Blutdruck senken und sollte in keiner gesunden Küche fehlen.

Es kann vielseitig angewendet werden. Man benötigt lediglich Blätter in der Menge einer Handvoll für eine gesund und abwechslungsreiche Ernährung.

Auch frische geviertelte Tomaten mit etwas Öl, Salz, Pfeffer, klein gehackten Zwiebeln und Mozzarella schmecken deutlich besser wenn man sie mit frischen Basilikum dekoriert.

Denn Basilikum enthält viele Polypehnole, Carotinoide, ätherische Öle und Flavonoide und ist dank dieser sekundären Pflanzenstoffe besonder wertvoll für eine gesunde Ernährung.

Er wirkt nicht nur gegen Fettreserven, sondern beruhigt auch die Nerven und hilft beim Stressabbau.

Neben den frischen Blättern kann man auch Basilikumsamen für eine Basilikum-Diät nutzen.

Neben Mahlzeiten mit Basilikum lassen sich aus diesem Wunderkraut auch leckere Smoothies mixen. So eignet sich ein Smoothie aus Basilikum optimal als Drink für eine Diät.

Basilikum-Smoothie

Ein Basilikum-Smoothie kann den Stoffwechsel ankurbeln.

Ein Basilikum-Smoothie kann den Stoffwechsel ankurbeln.

Man benötigt für die Zubereitung des Smoothies:

  • 1 Apfel
  • Eine halbe Banane
  • 1 Tropfen Olivenöl
  • 2 Eiswürfel
  • Eine halbe Mango
  • und eine halbe Handvoll an Basilikum und Spinat.

Man gibt alles in einen Mixer und püriert es. Fertig ist der Basilikum-Smoothie der etwa 200 kcal enthält.

Scharfe Nudeln

Für scharfe Nudeln benötigt man:

  • 200 g Tomaten in Würfeln
  • Eine Knoblauchzehe geschält und gepresst
  • 80 Gramm Spaghetti
  • 50 ml vom Wasser in dem man die Nudeln gekocht hat
  • 2 Stängel Basilikum zerhackt,
  • Eine halbe Zwiebel geschält und in kleine Würfel gehckt
  • sowie 1 Chilischotte, Salz und Pfeffer.

Nach dem Kochen der Nudeln (9 Minuten) gibt man. Etwas Nudelwasser mit den anderen Zutaten zusammen und erstellt so die Tomatensoße für die Nudeln. Eine Portion hat hier ca. 200 kcal.

Zucchini-Auflauf

Zucchinis lassen sich auch gut mit Basilikum kombinieren.

Zucchinis lassen sich auch gut mit Basilikum kombinieren.

Für einen Zucchini-Auflauf nutzt man:

  • 90 g Zucchini in Scheiben geschnitten die in Salzwasser für 1 Minute blanchiert werden,
  • Basilikum von 3 Stielen klein gehakt,
  • Salz und Pfeffer,
  • 20 g Sahne,
  • etwas Käse und Mandeln,
  • sowie 40 g Baguette

Gazpacho mit Basilikum

Man benötigt:

  • 10 g Butter,
  • 100 g Tomaten,
  • 2 Stängel, Basilikum
  • 100 g Gurken,
  • Eine Paprika,
  • 1/2 Zwiebel,
  • Eine Knoblauchezehe,
  • Salz und Pfeffer,
  • 1 EL Öl, 1 EL Essig
  • und 50 ml Wasser.

Alle Zutaten werden geschnitten, verkocht und verrührt.

Basilikum-Omelette

Für das Basilikum Omelette benötigt man:

  • 1 Ei,
  • 1 Stängel Basilikum
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Öl,
  • 50 g Aubergine gewürfelt
  • 100 Zucchini in Raspeln,
  • 100 g Magerquark,
  • 30 g Feta-Käse
  • etwas Minze

Man mischt die Gemüse und den Käse miteinander. Dazu kommen die Gewürze und das Ei. Die fertige Masse kommt verteilt 3 Muffin-Formen und dann in den Backofen oder in eine Pfanne auf den Herd mit Deckel drauf.

Im Ofen benötigt man gut 18 Minuten bei 200°C und in der Pfanne knapp 8 Minuten bei Stufe 4.

Knapp 400 kcal enthält das Omelette-Gericht auf Basilikum-Basis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.