Bewegung für Kinder

Bewegung für Kinder

Bewegung für Kinder ist wichtig um Übergewicht zu vermeiden.

Bewegung für Kinder ist wichtig um Übergewicht zu vermeiden.

Bewegung für Kinder ist wichtig um Übergewicht zu vermeiden. Ausfallender Sportunterricht und immer weniger Bewegung für Kinder sorgen für mehr Übergewicht schon im Kindesalter. Gerade die Mitgliedschaft in einem Sportverein, das Schwimmenlernen mit Seepferdchen, Bronze-, Silber- und Gold-Abzeichen sind gute Ansätze um Kindern an einen Sport heran zuführen und so zu mehr Bewegung.

Denn längst ist Diabetes vom Typ 2 keine Alterskrankheit mehr. Immer mehr Jugendliche leidern schon früh an Übergewicht und möglichen Folgen.

Häufig wird nicht nur in den Schulen und Kitas auf zu wenig Bewegung wert gelegt. Auch in der Freizeit sitzen Kinder häufig zu hause rum anstelle auf dem Spielplatz oder Sportplatz sich auszutoben.

Durch wenig Bewegung sind schon in den ersten Schuljahren die motorischen Fähigkeiten häufig sehr eingeschränkt. Ist ein Kind erstmal übergewichtig beginnt es Sport zu meiden, da die Erfolgserlebnisse und Motivation ausbleiben. Es ensteht ein Teufelskreis. Beim Sport werden sie als letztes gewählt oder landen beim Fußball im Tor.

So sollte man darauf achten das Kindern pro Tag gut 90 Minuten lang sich bewegen bzw. 12.000 Schritte tun.

Wie kann man Kinder zu mehr Bewegung motivieren?

Es ist wichtig Kinder altersabhängig unterschiedlich zum Sport zu motivieren.

Es ist wichtig Kinder altersabhängig unterschiedlich zum Sport zu motivieren.

Dabei gibt es einige Tipps um Kindern zu mehr Bewegung zu motivieren. Einfach verschiedenes probieren. Es gilt einen Sport zu finden der dem Kind Spaß macht oder den es gern mit Freunden ausführt. Im Sportverein, beim Fußball, Tennis, Judo, Schwimmverein, Tischtennis, Klettern, Balancieren, Turnverein, Leichtathletik, Tanzen jedes Kind hat hier andere Vorlieben und Dingen an denen es Freude hat.

Schon kleine Spaziergänge können Wunder bewirken oder gemeinsames Radfahren. Dabei kann man Spaziergänge mit kleinen Wettläufen für Kinder spannender gestalten. Auch bei schlechtem Wetter kann man Wanderung durch Pfützen unternehmen etc. Auch Skaten, Klettern, Fitness-Studio, Joggen oder Schwimmen-Gehen sind für etwas ältere Kinder gemeinsam mit den Eltern auch interessant.

Gehen die Eltern joggen sollte auch das Kind mitgenommen werden oder auf ein Radtour.

Schon der Schulweg kann aktiver gestaltet werden durch Radfahren statt mit dem Auto gebracht werden. Gerade wenn das Wetter es noch zu lässt sollten Kindern mit dem Fahrrad zu Schule fahren. Sie sind dann auch konzentrierter und fitter im Unterricht.

Worauf sollte man bei der Erziehung achten?

In der Freizeit am Wochenende sollten gemeinsame Aktivitäten geplant werden. Geoacching kann hier auch eine interessante alternative Beschäftigung sein.

Auch der Konsum von Fernsehen und Computer sollten am Tag auf maximal 60 Minuten begrenzt werden. Sitzend sollten die Kinder nur 2 Stunden am Tag in ihrer Freizeit verbringen.

So sind nicht nur die Schulen und Erzieher sowie Lehrer gefragt, sondern auch die Eltern daheim, damit Übergewicht beim Nachwachs verhindert wird. Ebenso ist neben der Bewegung eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig mit Verzicht auf süße Getränke und Süßigkeiten sowie fettigen Fast-Food-Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.