Fehler beim Abnehmen

Fehler beim Abnehmen

Abnehmen ist ein langsamer Vorgang, man sollte geduldig sein bis die ersten Pfunde purzeln.

Abnehmen ist ein langsamer Vorgang, man sollte geduldig sein bis die ersten Pfunde purzeln.

Fehler beim Abnehmen sollte man vermeiden, denn sie können dem Ziel des Wunschgewichtes massiv im Wege stehen bzw. es gänzlich verhindern.

Welche Fehler man bei einer Diät vermeiden sollte, um erfolgreich abspecken zu können erfahren sie auf dieser Seite.

Gerade eine übereilte Hektik ist falsch. Es nützt leider nichts, wenn man auf die Schnelle abnehmen möchte für die optimale Bikinifigur. Häufig beginnen die Abnehmwilligen so Hals über Kopf mit einer vielversprechenden Diät oder Sport. Beim Sport ist es wichtig eine Routine zu entwickeln. Schnelle Erfolge stellen sich hier nicht ein. Hier gilt das Motto in der Ruhe liegt die Kraft und ohne Fleiß kein Preis bzw. von Nichts kommt Nichts.

Der ständige Wechsel der Sportart nützt ebenfalls nichts, man sollte für sich selbst entscheiden welcher Sport einem zusagt und diesen dann konsequent und vor allem regelmäßig betreiben.

Selbst wer schon lange Sport treibt muss sich immer wieder neue Reize setzen, um beispielsweise das Muskelwachstum zu fördern und auch die eigene Motivation gegen den inneren Schweinehund anzukämpfen.

Worauf man beim Abspecken achten sollte

Treats (englisch für Leckereien) sollten zu Hause tabu sein.

Treats (englisch für Leckereien) sollten zu Hause tabu sein.

Abnehmen ist ein Vorgang der langsam von statten geht. So gilt es sich realistische Ziele zu setzen, um nicht enttäuscht und demotiviert zu werden. Ein Tagebuch oder Bildernachweis über einen längeren Zeitraum kann dabei helfen erste, wenn auch kleine, Abnehmerfolge wahrzunehmen und feiern zu können. Nur bei einsetzenden Abnehmerfolgen wird man die Diät und den neuen Lebensstil konsequent durchhalten können.

Wichtig ist hier also Geduld zu haben und auch dauerhaft die Ernährung umzustellen, sonst droht der JoJo-Effekt und die mühsam verlorenen Pfunde sind schnell wieder zurück. Der Körper gewöhnt sich auch nur langsam an den neuen gesunden Speiseplan.

Ab und an sich was zu gönnen muss allerdings auch sein, wer zu strikt Diät hält sorgt dafür, dass der Körper auf Sparflamme schaltet. Er lernt mit weniger haus zu halten und man nimmt noch schwerer ab.

So kann eine Cheat-Day gut sein oder auch die Two-Treat-Regel. Letzere besagt, dass man auf viele vegetarische Produkte achtet und gute Proteine sowie wenig Kalorien, aber ab genauso sind auch Schokolade, Pizza und Burger erlaubt.

Man muss nicht gänzlich auf Süßigkeiten, fettiges Essen, Chips und Fastfood verzichten. Jedoch nur in geringen Menge, quasi als Belohnung für die sonst strikte Einhaltung der Diät. Nur wenn man hier nicht übertreibt kann es auch mit dem Abnehmen funktionieren.

Wer auf Dauer auf Dinge verzichtet die er mag, wird zum einen unglücklich und die Gefahr ist da, dass man rückfällig wird. Fällt man vollständig in alte Verhaltensmuster zurück so ist das alte Gewicht durch den JoJo-Effekt schnell vollständig wieder da oder noch höher als vorher. Daher ist es besser in Maßen, kontrolliert zu sündigen. Eine gute Kontrollmöglichkeit dieses konsequent ist es, wenn die Treats (englisch für Leckereien) zu Hause tabu sind. Gehen sie raus, um mit Freunden was essen zu gehen, ein Eis zu genießen so hat man gleich 2 Vorteile auf einmal, man kann sich was gönnen und die Stimmung zusätzlich durch den Kontakt zu Freunden heben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.