Formuladiät

Formuladiät

Von einer Formuladiät spricht man wenn einzelne Mahlzeiten durch Formulaprodukte wie Protein-Shakes ersetzt werden.

Von einer Formuladiät spricht man wenn einzelne Mahlzeiten durch Formulaprodukte wie Protein-Shakes ersetzt werden.

Von einer Formuladiät spricht man wenn einzelne Mahlzeiten durch Formulaprodukte wie Protein-Shakes ersetzt werden. Neben Shakes werden häufig auch Suppen, Riegel und Kekse angeboten.

Die meisten Produkte werden mit Wasser oder Magermilch angerührt und garantieren so eine feste Kalorienzahl pro Mahlzeit und sind eiweißlastig in ihrer Zusammensetzung.

Zusätzlich wird die gesamte Kalorienzufuhr pro Tag deutlich reduziert auf ca. 800 bis 1200 kcal.

Eine Formuladiät eignet sich besonders gut für einen schnellen Diäteinstieg, da ein lästiges Zählen von Kalorien entfällt. Auch stellen sich aufgrund der deutlich reduzierten Aufnahme an Kalorien schnell erste Abnehmerfolge ein und die Motivation steigt.

Die Adiopositas Gesellschaft erachtet Formuladiäten als vernüftigen Einstieg in die Diät. Stark übergewichtige Menschen erfahren hier schnelle erste Erfolge durch Gewichtsverlust zu Beginn der Diät.

Sie ersetzen keine Umstellung der Ernährung und Sport. Man kann sie somit vielmehr als Übergangslösung betrachten auf dem Weg zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung oder als Möglichkeit schnell ein Paar Pfunde für die Bikinifigur runter zu bekommen.

Aufbau der Formuladiät

Formuladiäten ersetzen auf Dauer keine gesunde Ernährung und Sport.

Formuladiäten ersetzen auf Dauer keine gesunde Ernährung und Sport.

Zu Beginn wird eine Mahlzeit durch einen Shake ersetzt und später auf 2 oder gar 3 pro Tag gesteigert. Wichtig hierbei ist, dass man eine Mahlzeit vollständig durch einen Shake ersetzt und diese nicht zusätzlich zur gewohnten Ernährung zu sich nimmt.

Der § 14 der deutschen Diätverordnung legt gesetzlich fest welche Nährstoffmengen in Formulaprodukten enthalten sein müssen. Durch den richtigen Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und Fetten werden so Mangelerscheinungen vorgebeugt.

Einige dieser Diäten beginnen mit 2 einleitenden Entlastungstagen an denen man gezielt nur die Shakes zu sich nimmt, wie bei einem Fasten mit Eiweißen. In der Abnehmphase werden bis zu 2 oder 3 Mahlzeiten durch die Shakes ersetzt.

Wichtig ist, dass man anschließend beginnt einzelne Mahlzeiten wieder durch normale Nahrung zu ersetzen, im ideal Fall durch eine gesunde Mischkost, also eine andere Ernährungsweise als vor der Diät, um das verlorene Gewicht weiterhin zu halten.

Isst man nach der Formuladiät wie gewohnt weiter droht sonst der JoJo-Effekt mit Gewichtszunahme. Man sollte also auf einen Lerneffekt abzielen mit weniger fettiger und kohlenhydratlastiger Nahrung und vermehrt Ballaststoffe zu sich nehmen und die Portionen und Kalorienmengen kleiner wählen als zuvor.

Eine dauerhafte Ernährung mit Formula-Produkten ist nicht sinnvoll, zu einseitig und kann aufgrund der eingeschränkten Auswahl an Geschmacksrichtungen wie Vanille, Schokolade, Erdbeere, Banane etc. auf Dauer auch schnell langweilig und eintönig werden.

Ein bekannter Vertreter der Formuladiät ist beispielsweise Almased.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.