Guarana

Guarana

Guarana wird in Energiedrinks genutzt und soll auch den Appetit hemmen sowie den Durst.

Guarana wird in Energiedrinks genutzt und soll auch den Appetit hemmen sowie den Durst.

Guarana (Paulinia cupana) ist eine Lianenart welche im Amazonasbecken, also Venezuela, Brasilien beheimatet ist. Für eine Diät nutzt man Guarana gern, da es den Appetit hemmt und so dabei helfen kann unnötige Kalorien zu sich zu nehmen.

Darüber hinaus sind die Samen besonders reich an Koffein und enthalten Methylaxanthinalkaloide wie Theophyllin und Theobromin sowie Xanthinderivat.

Durch den hohen Anteil an Koffein wirken Produkte auf Basis von Guarana ähnlich wie Kaffee. Sie fördern den Stoffwechsel und binden freie Radikale.

Allerdings gibt der Samen seien Wirkung deutlich langsamer ab, als beispielsweise eine Tasse Kaffee. Man hat also eine konstante Wirkung die von den Gerbstoffen allmählich abgegeben werden in den menschlichen Körper.

Im Amazonas nutzen die Bewohner das Guarana hoch konzentriert um ihren Hunger zu stillen und mischen ihn mit Wasser und Honig. Eine Tablette mit Guarana enthält ca. 32 mg Koffein, also weniger als eine Tasse Kaffee die ca 100 mg Koffein enthält.

Produkte mit Guarana sollen die Leistung steigern und den Appetit hemmen. Häufig werden sie auch Energiedrinks und Kaugummis beigemischt als Wirkstoff.

Neben dem Koffein wirken auch das enthaltene Theophyllin und Theobromin anregende auf den Körper.

Man kann Guarana hierzulande als Tabletten, Kautabletten, Pulver, Energiedrinks, Kaugummis, Bonbons und Tee kombiniert mit Mate kaufen.

Nebenwirkungen von Guarana

Auch in Kaugummis wird Guarana verwendet.

Auch in Kaugummis wird Guarana verwendet.

Das Guarana hemmt nicht nur den Hunger, sondern auch den Durst. Aber auch zu Nebenwirkungen kann es bei übermäßigem Verzehr von Guarana kommen.

So sind hier möglich:

  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Muskelschwerzen
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität

Bei einer Diät kann Guarana durchaus als Unterstützung dienen. Jedoch ersetzten die Tabletten keine gesunde Umstellung der Ernährung auf Mischkost und Bewegung in Form von Sport.

Schädlich ist es jedoch in geringen Maßen nicht. Ähnlich wie Kaffee kann er durchaus positive Effekte auf den Stoffwechsel haben.

Auch bei Bodybuildern ist Guarana als ein leistungssteigerndes Präparat beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.