Markert

Markert

Die Markert Diät setzt auf eine eiweißhaltige Ernährung.

Die Markert Diät setzt auf eine eiweißhaltige Ernährung.

Die Markert Diät nach Dieter Markert benannt setzt auf eine eiweißhaltige Ernährung. Vor allem setzt diese Diät auf Eiweiß-Drinks.

Die Diät nach Markert wurde in einer neuen Auflage des Buches „Die neue Markert Diät“ dahingehen modifiziert, dass man mit einer Darmbereinigung mit Glaubersalz beginnt. Auch beginnt man danach mit dem Essen von Gemüse und Obst.

Sogar pflanzliche Fette sind erlaubt. Bei der Zusammensetzung nach der vorgeschlagenen Diät-Pyramide sollte man:

  1. 40% Kohlenhydrate in komplexer Form,
  2. 20% Eiweiß
  3. und nur maximal 10% einfache Kalorien, also leere wie in Zucker oder Produkten aus weißem Mehl enthalten

zu sich nehmen.

Die Proteinshakes werden abends konsumiert in der Kombination mit L-Carnitin und Jod. Dadurch sollen Hormone der Schilddrüse abgesondert werden die die Fettverbrennung fördern.

Der gesamte Kalorienumsatz am Tag soll bei 1000 Kilo-Kalorien liegen. Sport wird bei der Diät nicht explizit empfohlen, stellt aber grundsätzlich eine sinnvolle Ergänzung zu jeder Diät dar.

Eiweißhaltige Ernährung

Bei einer zu eiweißlastigen Ernährung sollte man zu dem genügend Mineralstoffe und Vitamine zu sich nehmen, um Mangelerscheinungen vor zu beugen. Auf Dauer kann zuviel Eiweiß, aber auch zu Gelenkschmerzen und Gicht führen, da sich vermehrt Harnstoff in den Gelenken ansammelt und die Nieren geschädigt werden können.

Grundsätzlich ist aber gerade ein Eiweiß hoher Wertigkeit wichtig für den Muskelaufbau und verhindert bei einer Diät, dass der Körper als erstes vorhandene Muskelmasse abbaut anstelle des störenden Fettgewebes.

Häufig ist der erste Gewichtsverlust bei einer Diät im Verlust von Flüssigkeit (Wasser) begründet. Werden Muskeln aufgebaut, kann das Körpergewicht sogar steigen, da Muskeln schwerer sind als Fett. Sie bieten aber den Vorteil dauerhaft die Kalorienbilanz zu erhöhen und somit den Grundumsatz der Kalorien pro Tag.

Zu dem fördert Sport den Kreislauf, hält jung durch die Bekämpfung freier Radikale, stärkt das Immunsystem und beugt Diabetes vom Typ II vor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.