Optifast-Diät

Optifast-Diät

Die Optifast-Diät setzt auch auf eine Gruppenbetreuung.

Die Optifast-Diät setzt auch auf eine Gruppenbetreuung.

Die Optifast-Diät ist ein ambulantes Diät-Konzept, welches in speziellen Optifast-Zentren schon seit 1989 angeboten wird. Man nutzt ein spezielles Programm unter ärztlicher Aufsicht. Angeboten wird die Optifast-Adipositas-Therapie von der Nestlé HealthCare Nutrition GmbH.

Im Mittelpunkt der Diät steht eine kalorienbewusste Ernährung kombiniert mit Bewegung. Man lernt hier den Umgang mit Lebensmittel und Bewegung in Gruppen von 12 bis 15 Personen.

Begleitet wird man von Verhaltens- und Bewegungstherapeuten und Ernährungsberatern. Wöchentlich muss man an einer Gruppensitzung teilnehmen.

Man unterscheidet 3 Programm ausgerichtet an die Zielgruppe.

Das Optifast 52-Programm richtet sich an Menschen mit einem starken Übergewicht und einem BMI von über 30. Dabei ist die Diät auf 52 Wochen ausgelegt.

Man unterscheidet 4 Phasen

  1. Die Vorbereitungsphase dauert 1 Woche
  2. Die Fastenphase dauert 12 Wochen lang
  3. Die Umstellungsphase dauert 6 Wochen
  4. Die Stabilisierungsphase dauert 33 Wochen

Das Optifast II-Programm richtet sich an Menschen mit einem mäßigen Übergewicht und BMI von 25 bis 30. Dieses Programm dauert 15 lang und hat auch 4 Phasen

  1. Eine Vorbereitungsphase von 1 Woche
  2. Eine Fastenphase von 6 Wochen
  3. Eine Umstellungsphase von 4 Wochen
  4. Eine Stabilisierungsphase von 5 Wochen

Das Optifast-Junior-Programm richtet sich an übergewichtige Jugendliche. Es läuft 52 Wochen lang und umfasst ein Basis- und ein Aufbauprogramm.

Das Basisprogramm umfasst 18 Wochen mit einer Woche Vorbereitungsphase, 6 Wochen Fastenphase, 4 Wochen Umstellungsphase und 7 Wochen Stabilisierungsphase. Hier findet jede Woche eine Gruppensitzung statt. In der Aufbauphase, die 34 Wochen lang dauert, werden die Gruppensitzungen alle 2 bis 4 Wochen abgehalten.

Aufbau der Diät

Die Diät nutzt auch Proteinshakes in verschiedenen Geschmacksrichtungen während der Fastenphase.

Die Diät nutzt auch Proteinshakes in verschiedenen Geschmacksrichtungen während der Fastenphase.

Neben einer gezielt kalorienreduzierten Ernährung werden Optifast Diätdrinks konsumiert. Das Optifast 800 kann in Wasser gelöst werden und enthält viel Eiweiß, so dass man in der Fastenphase keine Muskelmasse abbauen muss durch Eiweißmangel

Bei der Umstellungsphase werden die Shakes reduziert und wieder durch normales Essen ausgetauscht. Man ernährt sich nach der Ampel-Schematik. Wenig Rot (fettes Essen, Butter, Süßigkeiten, Zucker), Gelb mit Milch und Fleisch und viel Grün (Gemüse, Brot).

Während der ganzen Diät achtet man auf ausreichen Aufnahme von Flüssigkeiten in Form von 2,5 Litern kalorienfreien Getränken am Tag.

Die Diät ist gut abgestimmt auf die Zielgruppe und wird durch die Gruppensitzungen optimal betreut. In der Fastenphase kann man durch die Formula-Drinks schnell an Gewicht verlieren.

Außerdem ist die Diät langfristig auf eine gesund Ernährungsweise, Bewegung um Ernährungsumstellung ausgelegt, so dass man einen JoJo-Effekt nach der Diät vermeiden kann.

Man muss mit ca. 250€ Kosten pro Monat für das Programm rechnen. Einige Krankenkassen übernehmen hier einen Teil der Kosten, vor allem die verhaltenstherapeutischen Maßnahmen und Ernährungsberatung die gut 66% der Kosten ausmachen.

Formula-Diäten werden von von der Deutschen Adipositas Gesellschaft als sinnvoller Einstieg in die Diät gewertet. Nach einem schnellen Gewichtsverlust erlernt man den langsame Umstieg auf gesunde Mischkost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.