Qualität von Superfood

Qualität von Superfood

Die Qualität von Superfood kann zu Problemen führen.

Die Qualität von Superfood kann zu Problemen führen.

Gerade die Qualität von Superfood lässt sich nur schwer überprüfen. Superfood wie Chiasamen oder Goji-Beeren liegen voll im Trend und versprechen besonders gesund zu sein und die Diät zu unterstützen.

Doch häufig stammen sie nicht aus Europa, sondern wie beim Chia aus Mexiko, Mittelamerika etc. So kann es passieren, dass man hier nicht nur Lieferungen mangelnder Qualität erhält, sondern dreiste Fälschungen. So werden anstelle von Chiasamen, einer Salbeiart mit kleinen schwarzen Samen auch andere Salbeiarten wie Amaranth oder Quiona verkauft

Aber auch andere gewollte und ungewollte Verwechslungen sind möglich. So nutzt man in der traditionellen chinesischen Medizin gern den Zwerg-Bambus-Tee der gern auch mal durch einfache Nelken ausgetauscht wird, denn in China werden einige Nelken auch als Stein-Bambus bezeichnet.

Die Gefahren von Lebensmittelfälschungen

Problematisch kann die Verwechslung auch für gebärende Frauen werden, denn die Nelken können zu Wehen führen und die Tätigkeit der Gebärmutter frühzeitig anregen.

Eine offizielle Kontrolle bei der Einfuhr in die EU findet meist nicht statt, so dass hier Verwechslungen und geplante Fläschungen leicht möglich sind.

Neben den Verwechselungen drohen auch Gefahren durch mangelnde Hygiene. Man sollte also gerade bei den teuren Superfood äußert vorsichtig sein, ob man die gewünschte Qualität und Produkte tatsächlich erhält.

Auch kann die DNA der Produkte dabei helfen Fälschungen aufzudecken die man auf den ersten Blick mit bloßem Auge nicht erkennen kann.

So können statt Goji-Beeren auch Berberitzen verkauft werden. Jedoch sind die Tests aufwendig und können nur Stichprobenweise von Lebensmittelüberwachungsbehörden durchgeführt werden.

Einige Fälschungen sind meist harmlos. Isst man Chia der eine Salbei-Art ist sind die Gefahren gering. Schlimmer wird es wenn Nelken verzehrt werden die Bamubstee sein sollen und so bei Schwangeren zu Komplikationen führen können.

Auch Verunreinigungen und mangelnde Hygiene können hier zu Erkrankungen etc. führen.

Häufig kann es daher sinnvoll sein auf die vermeintlichen Superfoods zu verzichten. So können beispielsweise Chiasamen auch gut durch Leinsamen ersetzt werden die auch gesunde Fettsäuren enthalten und als Quellmittel bei einer Diät helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.