Mundgeruch

Mundgeruch

Mundgeruch kann nicht nur hartnäckig, sondern auch lästig und unangenehm sein.

Mundgeruch kann nicht nur hartnäckig, sondern auch lästig und unangenehm sein.

Nicht nur nach dem Verzehr eines Mettbrötchen mit Zwiebeln oder Knoblauch kann es zu unangenehmen Mundgeruch kommen.

Allgemein kann durch die Ernährung und andere Gründe Mundgeruch entstehen. Häufig bemerkt man ihn selbst nicht und anderen ist es unangenehm einen darauf anzusprechen.

Haben sie selbst bei sich Mundgeruch festgestellt erfahren sie hier wie man ihn leicht mit Hausmitteln bekämpfen kann, denn nicht immer ist eine Mundwasser, was die Mundflora angreift die beste Lösung bei Mundgeruch.

Der Mundgeruch ensteht durch Bakterien und ihre Zersetzungsprodukte. Neutralisiert werden kann der Mundgeruch durch eine Mundspülung mit Natron. Hierzu gibt meinen einen TL Natron in ein Glas mit Wasser und spült sowie gurgelt damit kräftig.

Auch Zitronenwasser kann helfen. Hierzu gibt min in ein Glas Wasser einfach den Saft einer frischen Zitrone. Allerdings sollte man danach ca. 30 Minuten lang keinesfalls die Zähne putzen, da sonst der Zahnschmelz angegriffen werden kann. Dasselbe gilt auch nach dem Verzehr von Äpfeln.

Weiterhin ist Teebaumöl beliebt um Mundgeruch zu bekämpfen. Hier gibt man 3 bis 4 Tropfen des Öls auf in ein Glas Wasser und spült den Mund damit aus.

Wer regelmäßig Tee trinkt schützt sich auch vor schlechtem Atem. Gerade in schwarzem und grünen Tee sind Polyphenole enthalten die das Wachstum von Bakterien verhindern welche schwefelhaltige Substanzen absondern die wiederum zu Mundgeruch führen.

Tee kann so nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch gegen Mundgeruch.

Eine weitere mögliche Mundwassermischung besteht aus einem Glas Wasser und einem EL Apfelessig.

Auch ein Apfel kann nach dem Verzehr von stark riechendem Essen, mit Zwiebeln oder Knoblauch gegen Mundgeruch helfen, da in ihm antibakterielle Stoffe enthalten sind die so den Mundgeruch vorbeugen können.

Natürlich ist auch eine regelmäßiges Zähneputzen mit Zahnseide und Munddusche eine gute Maßnahme sich vor Mundgeruch zu schützen.

Aber auch beim Essen ist es wichtig darauf zu achten gründlich zu Kauen, denn so wird die Zunge mit gereinigt auf der sich auch Beläge bilden können.

Was gegen Mundgeruch hilft

Zwiebeln, auf Englisch onions, können wie Knoblauch einen unangenehmen Mundgeruch verursachen. Nicht umsonst sagt man, dass Knoblauch einsam macht.

Zahnseide kann von Essensresten befreien die sich in Zahnzwischenräumen festsetzen, hier von Bakterien zersetzt werden und zu Mundgeruch führen.

Generell sollte der Mundraum feucht gehalten werden indem man viel Wasser trinkt oder auch ein Pfefferminz-Kaugummi kaut, dass den Speichelfluss fördert und den Mundgeruch hemmt.

Im Winter können Luftbefeuchter dabei helfen trockenen Luft zu meiden und so die Schleimhäute feucht zu halten.

Allerdings gibt es auch andere Gründe für Mundgeruch so gibt es pathologisch und physiologisch begründeten Mundgeruch. Bei einem Physiologischen Mundgeruch kann eine Krankheit zu üblem Geruch im Mund führen der mit dem verschwinden der Krankheit wieder geht.

Ebenso können einige Medikamenten als Nebenwirkung Mundgeruch verursachen.

Hier sollte man mit einem Arzt darüber sprechen. Genauso mit einem Zahnarzt der den Mundraum untersuchen kann, denn auch entzündete Zähne und Zahnfleisch können der Grund für üblen Geruch sein.

Oder beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt der die Mandeln untersuchen kann, gerade bei zerklüftete Mandeln setzen sich gern Essensreste fest die vom Arzt entfernt werden können, häufig merkt man dieses an kleinen weiß-gelblich übel riechenden Klümpchen die man ab und an mit ausspuckt.

Dabei ist der morgendliche Mundgeruch meist am schlimmsten, da in der Nacht die Speichelproduktion abnimmt und nicht so wie am Tag die Bakterien und ihre Abbauprodukte einfach öfters weggespült werden. Wer nachts noch mit offenem Mund schläft trocknet die Schleimhäute noch mehr aus und kann so schneller und verstärkt an Mundgeruch leiden.

Auch Belege auf der Zunge können mit speziellen Bürsten entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.