Andere Tipps

Andere Tipps die beim Abnehmen helfen sind zum Beispiel, dass stark riechendes Essen mehr satt macht.
Andere Tipps die beim Abnehmen helfen sind zum Beispiel, dass stark riechendes Essen mehr satt macht.

Wer eine Diät machen möchte hört oft, dass man auf die Kalorienbilanz achten soll, sich gesund ernähren sollte, viel Wasser trinken muss, Sport treiben soll etc, es gibt aber auch andere Tipps die auf den ersten Blick sogar etwas abwegig erscheinen.

Was an den etwas skurrilen Tipps zum Abnehmen dran ist erfahren sie in den folgenden Abschnitten.

So soll es nach einer neuen Studie hilfreich sein ausgiebig am Essen zu riechen.

Gerade bei stark riechenden Speisen soll demzufolge um bis zu 10% weniger von den Probanden gegessen worden sein. Sie haben Mahlzeiten mit stark riechenden Aromen vorgesetzt bekommen .

Worauf man achten sollte

Wer den Rand der Pizza übrig lässt, isst bewusst weniger.
Wer den Rand der Pizza übrig lässt, isst bewusst weniger.

Wer auf Diät ist verzichtet im Restaurant meist auf die Vorspeise. Jedoch muss dieses nicht nötig sein. Da die Vorspeise sogar statt macht und man aufgrund der Pause zwischen Vorspeise und Hauptgang an Appetit verliert je größer der Zeitraum dazwischen ist, ähnlich wie bei längeren Pausen beim Essen oder ausgiebigen Kauen. Ideale Vorspeisen sind zum Beispiel Salate ohne kalorienhaltigen Dressing oder leichte Suppen. Laut einer Studie kann man so 20% an Kalorien einsparen wenn man die Vorspeise nicht auslässt.

Auch die Farbigkeit des Essens spielt neben dem Duft eine wichtige Rolle. Hierbei gilt je stärker der farbliche Kontrast der Lebensmittel auf dem Teller ist umso kleiner wird der Appetit. Bunte Pasta mit Tomatensauce auf weißem Porzellan haben so bei einer Studie die Teilnehmer dazu gebracht gut 22% weniger zu essen als die Kontrollgruppe die die Nudeln auf einem roten Teller serviert bekommen hat.

Eine weiter Studie sagt wenn man vom Essen Reste überlässt und so einen besseren Überblick über das was man gegessen hat isst man ebenfalls kontrollierter und weniger. Wer also beim Pizza-Essen den Rand übrig lässt oder die Schalen von Pistazien, die Kerne von Oliven oder Knochen von Geflügel wie Chicken Wings etc. sorgt dafür, dass das Gehirn unterbewusst mitzählt. Es gibt beim Anblick der „Essensreste“ die Botschaft aus, dass der Körper gesättigt ist.

Bekanntermaßen sollte man nicht nebenbei essen. Wer beim Fernsehen, vor dem Computer beim Telefonieren isst, ist deutlich mehr als wenn man die volle Aufmerksamkeit auf das Essen lenkt. Wer also bewusst sich zum Essen hinsetzt wird schneller satt und nimmt bewusster wahr was er gegessen hat.

Schreibe einen Kommentar