Trennkost

Was genau ist Trennkost?

Bei der klassischen Trennkost handelt es im Ursprung um eine Methode zur Linderung von Stoffwechselerkrankungen nach Dr. Howard Hay. Der Ursprung der Trennkost liegt darin begründet, dass man davon ausging, dass der menschliche Körper Eiweiß und Kohlenhydrate nicht gleichzeitig innerhalb einer Mahlzeit verdauen kann. Populär wurde Trennkost seit 1980 durch sein Buch „Fit for Life“. Es soll so zur einer Übersäuerung kommen, wenn man beide Nährstoffgruppen gleichzeitig isst. Mittlerweile wurde aber nachgewiesen, dass der Körper sehr wohl in der Lage ist ohne Übersäuerung Eiweiß und Kohlenhydrate gleichzeitig zu verdauen.

Die dahinter steckende Idee ist recht simpel, man trennt hier einfach Eiweiße und Kohlenhydrate bei der Ernährung. Man nimmt also beide getrennt von einander zu sich. Also Eiweiße wie Fisch, Geflügel, Eier, Gemüse und Salate werden in einer Mahlzeit gegessen und in einer anderen die Kohlenhydrate wie zum Beispiel Kartoffeln, Reis, Nudeln, Vollkornbrot, Obst.

Bei der Trennkost werden nach Hay steht keine Milch auf dem Speiseplan. Auch fette Wurst- und Fleischprodukte werden gemieden.

Man isst mittags Eiweiß und abends Kohlenhydrate. Produkte aus weißem Mehl werden gemieden, ebenso wie unnatürliche Produkte die viel Zucker enthalten.

Vorteile von Trennkost

Mit dieser Diät ist eine ausgewogene Diät möglich, da keine Lebensmittelgruppe vollständig ausgeschlossen wird und Gemüse und Obst mit dabei sind. Wer die Nahrungsmittel getrennt zu sich nimmt und nebenbei noch Sport mach kann auch hier gute Erfolge bei der Diät erfahren, auch wenn die zu Grunde liegende Idee, dass der Körper nicht zeitgleich Eiweiße und Kohlenhydrate verdauen kann längst überholt ist und beide Nährstoffgruppen an verschiedenen Stellen im Körper aufgenommen werden.

Nachteile von Trennkost

Weiterhin gibt es kaum Nahrungsmittel die ausschließlich nur Eiweiße oder Kohlenhydrate enthalten, also ist eine strikte Trennung kaum möglich. Durch den Verbot von Milch kann es zu Kalziummangel im Körper kommen. Auch die Gefahr von Eisen- und Folsäuremangel kann bei strikter Trennkosternährung bestehen. Da man während der Diät auf einige Kombinationen von Speisen verzichten muss, beispielsweise ein Braten mit Klösen und Soße etc. besteht die Gefahr nach der Diät durch Heißhunger auf solche Gerichte schnell dem Jojo-Effekt zu Oper zu fallen.

Schreibe einen Kommentar