Wie Fastfood zu Übergewicht führt

Wie Fastfood zu Übergewicht führt
Wie Fastfood zu Übergewicht führt

Fastfood enthält nicht nur viele Kalorien, Kohlenhydrate und Fett welche zu Übergewicht führen können, auch wird das Belohnungssystem im Gehirn überlistet.

Wissenschaftler der Yale University haben festgestellt, dass die Kombination aus Kohlenhydraten und Fetten zu einer übermäßigen Aufnahme von Nahrungsmitteln führt.

Die Studie wurde im englischsprachigen Fachblatt „Cell Metabolism“ veröffentlicht.

In natürlicher Form treten in Lebensmitteln kaum gleichzeitig Kombinationen aus einem hohen Anteil an Kohlenarten und Fetten auf. So haben zum Beispiel Kartoffeln viele Kohlenhydrate oder Nüsse viel (gesundes) Fett, aber gerade die Kombination ist tückisch.

So verlangt das Gehirn nach nahrhafter Nahrung. Das Belohnungssystem im Gehirn wird durch solche Kalorienbomben durcheinander gebracht.

Wie das Belohnungssystem im Gehirn ausgetrickst wird

Das Gehrin kann den Kaloriengehalt von Nahrunsmitteln die gleichzeitig Fette und Kohlenhydrate in hohen Maßen enthalten nur schwer einschätzen.
Das Gehrin kann den Kaloriengehalt von Nahrunsmitteln die gleichzeitig Fette und Kohlenhydrate in hohen Maßen enthalten nur schwer einschätzen.

Der Körper verlangt so verstärkt nach diesen künstlichen Kombinationen aus Zucker und Fett. Die Kombination aus Kohlenhydraten und Fetten beeinflusst die neuronalen Schaltkreise im Striatum des präfrontalen Kortex im Gehirn stärker als eine kohlenhydrat- oder zuckerreiche Speise allein.

Man nimmt also verstärkt sehr kalorienreiche stark verarbeite Nahrung zu sich anstelle von wenig verarbeiteter und gesunder wie Gemüse, Obst, Getreide etc.

So wird der energetische Wert der Nahrung deutlich vom Gehirn überschätzt nach den Ergebnissen der Studie. Man überlistet so den natürlichen Kontrollmechanismus was zu Übergewicht und Fettleibigkeit führt mit Folgeerkrankungen wie Diabetes vom Typ II.

Die Studie untersuchte 200 Teilnehmer mit einem normalen BMI. Man führte einen Gehirn-Scann durch und zeigte gleichzeitig Fotos von Fastfood und Snacks die viel Fett, Zucker bzw. Kombinationen von beiden enthalten.

Man konnte so Aktivitäten im Gehirn nachweisen die für eine starke Aktivität des Belohnungszentrums sprachen, anders als bei anderen Lebensmitteln. Die Probanden erhielten auch eine begrenzte Menge Geld und sollten für die Lebensmittel bieten, sie boten am meisten für die fett- und kohlenhydratreichen Speisen.

Wer sich häufig von Fastfood ernährt und so von Fett und Kohlenhydraten, nimmt kaum Ballaststoffe zu sich und der Stoffwechsel verlangsamt sich. Gerade fertige Produkte sind reich an Kohlenhydraten und Fetten. Ein Übergewicht ist die Folge. Das Belohnungssystem wird zu dem verwirrt und das Sättigungsgefühl setzt später ein, so dass das Risiko für ein Übergewicht erhöht wird.

Gerade Pommes Frites, Burger, Pizza, Softdrinks, Süßigkeiten und andere Snacks der westlichen Ernährung bieten zu viel ungesunde Fette und Kohlenhydrate vereint in einzelnen Produkten. Als Folge drohen Diabetes, Bluthochdruck, Darmkrebs, Herzerkrankungen und auch Demenz.

Schreibe einen Kommentar