Hackfleisch

Hackfleisch

Auch mit Hackfleisch kann man abnehmen.

Wie eine Diät auf Hackfleisch basieren kann erfahren sie hier. Häufig gilt bei einer Diät der Verzicht auf den Verzehr von fettigem Fleisch. Wie kann da der Hackfleisch-Diät-Trend aus den USA dabei helfen abzunehmen?.

Gerade Hackfleisch gilt als bedenklich bezüglich seiner Inhaltsstoffe.

So enthält das gemahlene Fleisch oft einen hohen Fettanteil. Gern wird Hackfleisch bei der Zubereitung in Frikadellen oder bei Spaghetti verwendet oder bei einer Lasagne al Forno.

Auch Fast-Food wie Burger setzten auf Hackfleisch oder die beliebten Burritos.

Hackfleisch-Diät

Mit Gemüse kombiniert wird Hackfleisch zu einem gesunden Mix.
Mit Gemüse kombiniert wird Hackfleisch zu einem gesunden Mix.

Doch wie kann man gerade mit diesem als nicht besonders gesund geltendem Lebensmittel abnehmen? Man kombiniert das Hack bei der Diät mit frischem oder gedünstetem Gemüse. So hat die Klinik in Baltimore gute Erfolge bei den abnehmwilligen Patienten mit dieser Diät erzielen können.

Gerade der Mix von Hackfleisch mit Gemüse führt wieder zu einem gesünderen Mix an Nährstoffen.

Für die Patienten war die Diät günstig und lecker. So erhält man durch das Gemüse viele Vitamine wie das Vitamin C und durch das Hackfleisch viel Eiweiß der Muskelabbau bei der Diät verhindert. Auch enthält das gemahlene Fleisch viel Eisen und macht satt.

Als Gemüsesorten empfehlen sich Paprika, Bohnen oder Spinat.

Der Kostenfaktor der Diät ist nicht zu unterschätzen so wäre eine proteinhaltige Ernährung auf Bais von Filets deutlich teurer, ähnlich wie eine rein vegane Diät. Eine eiweißhaltige Diät muss also nicht teuer sein, wenn man günstiges Hackfleisch nutzt.

Auch sind die Gericht saftig da sie mit dem wasserhaltigem Gemüse kombiniert werden.

Dabei setzt die Diät in erster Linie auf Proteine und nicht auf Kohlenhydrate, also Low-Carb. Man verzichtet also bewusst auf Reis, Kartoffeln oder Nudeln und mischt das Hack stattdessen mit Gemüsesorten.

Ebenso eigenen sich verschiedene Salate ohne fetthaltige Dressings als Beilage zum gewürztem Fleisch.

Gewohnte Rezepte gilt es abzuwandeln. so nutzt man bei einer Bolognese statt der Nudeln Steifen aus Zucchini oder Fleischbällchen anstelle von Kartoffeln.

Sehr beliebt auch auf Partys ist das Chili con Carne, dass auf roten Bohnen und Hackfleisch basiert und wenige Kohlenhydrate enthält.

 

Schreibe einen Kommentar