7-Tage-Körner

Die 7-Tage-Körner-Diät ist ballaststoffreich, hilft beim Abnehmen und macht satt.
Die 7-Tage-Körner-Diät ist ballaststoffreich, hilft beim Abnehmen und macht satt.

Die 7-Tage-Körner setzt konsequent 7 Tage lang auf eine Diät die ausschließlich auf ballaststoffreiche Körner aufgebaut ist. Wie zum Beispiel Reis und verschiedenen Getreidesorten. Pro Tag ernährt man sich in etwa von 150 bis 170 Gramm Naturreis, Hirse, Gerstengrütze, Dinkelgrütze, Hafergrüze etc.

Die Getreide für die Körner-Kur erhält man in verschiedenen Reformhäusern und Drogerien zusammen mit Rezepten für die 7 Tage lang andauernde Körner-Kur.

Bei der Ernährung wechselt man die Sorten einmal am Tag.

Zur Abwechslung und um Mangelerscheinungen vorzubeugen werden die Körner-Speisen mit Obst und Gemüse kombiniert. Aber Milchprodukte wie Joghurts eignen sich besten zum Mischen. Tipps hierzu finden man in den Verpackungen der Körner. Eine Tüte reicht hierbei für einen Tag und wird zu 3 Portionen über den Tag verteilt gegessen. Hierzu kocht man zunächst den ganzen Beutel und teilt ihn dann in 3 Portionen für den Tag auf.

Was man beachten sollte

Während der trockenen Kur ist es wichtig ausreichend viel Wasser zu trinken.
Während der trockenen Kur ist es wichtig ausreichend viel Wasser zu trinken.

Wichtig ist es während der recht trockenen Kur viel zu trinken etwa 3 Liter pro Tag. Auch ein Bewegungsprogramm wird empfohlen. Gerade die ungewohnt ballaststoffreiche Nahrung kann sonst zu Verdauungsproblemen führen.

Währen der Kur verzichtet man auf gesüßte Getränke und Alkohol da diese viele Kalorien enthalten.

Mit der Kur bleibt man konstant satt da der Blutzuckerspiegel auf gleichem Niveau gehalten wird durch die nur langsam verdaubaren Kohlenhydrate der Körner. Durch die ca. 900 kcal am Tag wird man also satt und kann Gewicht verlieren.

Der Gewichtsverlust von bis zu 4 Kilo ist aber in erster Linie wasserbedingt, da die Körner dem Körper Wasser entziehen. Es ist also sehr wichtig reichlich Wasser in der Zeit der Kurz zu trinken um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Auch der Stoffwechsel in den Körperzellen wird durch genügend Wasser gefördert.

Man sollte auch beachten, dass sich diese Fasten-Kur nur für einen kurzen Zeitraum eignet, da es sonst an Mangelerscheinungen an Mineralstoffen und Vitaminen kommen kann.

Durch die sättigenden Mahlzeiten treten selten Heißhunger-Attacken auf.

Schreibe einen Kommentar