In den Wechseljahren abnehmen

In den Wechseljahren abnehmen

In den Wechseljahren abnehmen, worauf man achten muss.
In den Wechseljahren abnehmen, worauf man achten muss.

Worauf man beim Abnehmen in den Wechseljahren achten muss erfahren sie auf dieser Seite. Bei den Frauen ändert sich in den Wechseljahren der Hormonhaushalt, was häufig auch mit einer Gewichtszunahme verbunden ist. Dabei ist insbesondere das Bauchfett besonders gefährlich.

So kann es neben Schweißausbrüchen in der Menopause auch zu mehr Gewicht auf der Waage kommen. Eine hormonelle Behandlung kann dabei helfen die Symptome zu lindern. So sind vor allem Frauen zwischen 50 und 80 Jahren betroffen.

Studien ergaben, dass das Gewicht sich wieder normalisiert solang Hormone eingenommen werden. Nach Absetzung der Hormontherapie geht das Körpergewicht wieder nach oben und das Bauchfett kehrt wieder.

Dabei kann Bauchfett zu Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen führen. Gewichtszunahmen von 2,5 bis 5 Kilogramm und mehr sind bei Frauen in den Wechseljahren keine Seltenheit.

Durch den sinkenden Energiebedarf im Alter bei gleicher Ernährungsweise droht so schnell Gewichtszunahme. Hinzu kommen die Effekte der Umstellung des Hormonhaushaltes.

So fehlen die weiblichen Hormone, der Östrogenspiegel sinkt und es kommt zu einem Überschuss des männlichen Sexualhormones Testosterons. Die hormonbedingte Zunahme an Körperfett lagert sich bei Frauen vor allem an Po, Oberschenkel und Hüfte ab. Da aber die männlichen Hormone mit dem Testosteron nun überwiegen lagert sich das Fett, ähnlich wie bei Männern, vermehrt am (Bier-)Bauch ab.

Das Bauchfett ist nicht nur unschön, sondern auch eine starke gesundheitliche Gefährdung.

So sollte man bei einer Hormontherapie den Nutzen und die Gefahren abwiegen. Eine Einnahme von Hormonen kann so der Zunahme des Körpergewichtes entgegen wirken, allerdings auch das Risiko von Brustkrebs oder Blutgerinnsel erhöhen.

Generell ist es es zu dem wichtig in den Wechseljahren auf die Ernährung zu achten. Sie sollte ausgewogen sein und den geringer werdenden Energiebedarf Rechenschaft geben. Auch Bewegung und Sport kann gegen Übergewicht in den den Wechseljahren helfen. Wer auf Snacks und süße Zwischenmahlzeiten verzichtet hält den Insulinspiegel gering und fördert so den Abbau von vorhandenem Körperfett.

Auch sollte man am Abend vermehrt Eiweiß anstelle von Kohlenhydraten zu sich nehmen.

Schreibe einen Kommentar