Abnehmen mit Mais

Abnehmen mit Mais

Beim Abnehmen verzichtet man möglichst auf Kalorien, so sind häufig Nudeln, Brot etc. tabu gerade am Abend. Wer Gewicht an Bauch, Po und Hüfte verlieren möchte achtet auf eine proteinreiche Ernährung mit Ei, magerem Fleisch oder Frischkäse. Aber auch gesundes Gemüse ist wichtig.

Dabei verzichtet man jedoch meist auf kalorienhaltiges Gemüse wie Kartoffeln oder oder Getreide wie Mais und beschränkt sie meist auf Salate, Gurke, Tomate etc. Mais kann aber auch ein guter Fleischersatz auf dem Grill sein oder als Zugabe zum Salat.

So kann der Mais Salate wie Rucola oder Eisbergsalat gut pimpen, die gelbe Getreideart hilft beim Abnehmen, sie enthält Stärke und Glukose und daher einen süßlichen Geschmack.

Auch andere Gemüsesorten wie Kartoffeln, Erbsen, Kichererbsen oder Kürbis enthalten viele Kalorien, so kommt Mais mit 65 g Kohlenhydrate auf 100 Gramm daher. Durch den hohen Anteil an Glukose steigt der Blutzucker beim Verzehr und der Insulinspiegel geht nach oben, es kommt zu Heißhungerattacken, die enthaltene Stärke sorgt zudem für reichlich böser Kalorien.

So kann Mais einen Salat kalorienhaltiger machen als eine Tomate oder Gurke es tun. Kalorienärmer ist Spinat mit nur 0,6 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm. Zucchini und Spargel kommen jeweils auf 2 g Kohlenhydrate auf 100 g und somit für eine Diät noch besser geeignet.

Mais sollte man dem Salat also nur in geringen Maßen beigeben bei der Diät.