Best Life-Diät

Best Life-Diät

Die Best Life-Diät setzt auf eine Ernährungsumstellung mit viel Gemüse, 3 Mahlzeiten am Tag, einem Snack und Bewegung.
Die Best Life-Diät setzt auf eine Ernährungsumstellung mit viel Gemüse, 3 Mahlzeiten am Tag, einem Snack und Bewegung.

Die Best Life-Diät stammt von Bob Greene und wurde durch die amerikanische TV-Moderatorin Oprah Winfrey bekannt. Denn diese gab an mit dieser Diät selbst erfolgreich abgenommen zu haben.

Bei der Best Life-Diät setzt man auf eine dauerhafte Umstellung der Ernährung und Bewegung. Man isst am Abend nichts mehr. Auch lernt man bei der Diät auf die Portionsgrößen zu achten.

So lernt man den besseren Umgang mit dem eigenen Körper und den Hunger- und Sättigungsgefühl.

Dabei ist Bob Greene selbst ein Personal-Trainer und Ernährungsoach. Es gibt einige Bücher von ihm.

Er setzt auf eine Mischkost und nicht auf eine Low-Carb-Ernährung mit wenig Kohlenhydrate, wie viele Diäten.

Man unterscheidet jedoch bei den Kohlenhydraten solche aus Vollkorn-Produkten und einfachem Zucker und weißem Mehl. Auch Gemüse gehört zur gesunden Mischkost. Bei Kartoffeln, Erbsen und Mais macht man wegen ihrem hohen Anteil an Stärke jedoch eine Ausnahme.

Während der Diät isst man 3 Mal am Tag. Auch ein Snack ist erlaubt. Dabei teilen sich die Kalorien etwas gleichmäßig auf alle 3 Mahlzeiten auf. Das Frühstück wird als Hauptmahlzeit betrachtet. So soll eine Mahlzeit gut 30% der Kalorien haben wohingegen die beiden anderen zusammen auf 60% kommen und der Snack auf etwa 10%.

Der Aufbau der Best Life-Diät

Man unterscheidet insgesamt 3 Phasen während der Diät.

Phase 1

In der ersten Phase werden Veränderungen in der Ernährung vorgenommen, aber nicht in Form eines Crash-Programmes. Die Phase dauert gut 4 Wochen an. Außerdem wird mehr Bewegung in den Alltag integriert. Man verzichtet auf spätes Essen am Abend und steigt auf 3 Hauptmahlzeiten und einen Snack um. Außerdem achtet man darauf viel Wasser zu trinken. In Phase eins nimmt man kaum ab, da es hier in erster Linie um die Bildung von Grundlagen für die weitere Diät geht.

Phase 2

In der 2. Phase die auch 4 Wochen und mehr andauern kann, ändert man die Essgewohnheiten weiter ab, so dass es zu Gewichtsverlust kommt. Je nach Zielgewicht dauert die Phase einige Wochen bzw. Monate an. Man achtet auf gesund Ernährung und vermeidet ungesunde Lebensmittel wie Softdrinks. Man sollte vielmehr Wasser, Tee und Kaffee trinken, allesamt ungezuckert und ohne Milch um möglichst wenig flüssige Kalorien zu sich zunehmen. Auch auf Alkohol wird verzichtet. Dieser verlangsamt den Stoffwechsel und enthält viele Kalorien.

Produkte mit Süßstoffen enthalten zwar keine Kalorien, können aber zu vermehrten Essen und Trinken verleiten. Ähnlich wie Light-Produkte die wenig Fett, dafür mehr Zucker enthalten kann man so teilweise eher negative Einflüsse auf die Ernährung verzeichnen als positive.

Gesunde mehrfach ungesättigte pflanzliche Fette sollte man jedoch verzehren, nur keine gesättigten wie in tierischem Fleisch oder Tiefkühl-Fertigprodukten und fettigem Essen (Pommes etc.)

Auch weißes Brot (leere Kalorien) wird gemieden, man isst stattdessen Produkte aus vollem Korn. Außerdem erlernt man mit Hilfe einer Hungerskala ein besseres Gefühl für seien Hunger. Man isst erst wenn man hungrig ist und hört auf wenn sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Weiterhin achtet man auf die Portionsgrößen und treibt Sport.

Phase 3

Süßigkeiten und Zucker werden bei der Diät gemieden.
Süßigkeiten und Zucker werden bei der Diät gemieden.

In der 3. Phase erhält man sein Gewicht dauerhaft. Daher wird sie auch Erhaltungsphase genannt. Dazu isst man weiter nach den neuen Ernährungsgewohnheiten und sorgt weiterhin für viel Bewegung.

So isst man gesunde Mischkost mit Gemüse und kaum fettiges Fleisch. Auf Frittiertes wird auch verzichtet und auf Transfette (gehärtete nicht ölige Fette) die in Fertigsuppen, frittiertem Essen, Fast-Food etc. Auch Margarine wird gemieden.

Die Diät ist nicht auf schnelle Erfolge ausgelegt, sondern viel mehr auf längere Zeit für langfristige und nachhaltige Erfolge auf der Waage.

Für wen ist die Diät geeignet?

Durch Umstellung der Ernährung und ein Bewegungsprogramm wird der JoJo-Effekt vermieden.
Durch Umstellung der Ernährung und ein Bewegungsprogramm wird der JoJo-Effekt vermieden.

Somit ist das Abnehmen nach Best-Life für alle optimal die dauerhaft ohne JoJo-Effekt abnehmen wollen. Man kann mit ihr zwar nicht in ein paar Tagen viele Kilos verlieren, sondern erst nach einigen Wochen beginnt hier die Abnehmphase. Wer also geduldig ist und die die konsequent umsetzt wird am Ende mit einer dauerhaften Gewichtsreduktions durch Umstellung der Ernährung und mehr Bewegung belohnt.

Vor allem lernt man den richtigen Umgang mit Lebensmittel, den richtigen Portionsgrößen, das Achten auf echte Hungergefühle. Auch bietet die Diät viel praktische Rezepte für den Alltag, die allerdings etwas Zeit für die Zubereitung bzw. das Kochen erfordern.

Das Bewegungsprogramm ist hierbei individuell abgestimmt auf den aktuellen Trainingszustand, so überfordert es keinen und verhindert Frust der einen die Diät vorzeitig abbrechen lässt.

Oprah Winfrey hat nach der Diät zwar wieder an Gewicht zugelegt, jedoch lag dieses an dem Rückfall zurück zu alten Essgewohnheiten und nicht an der Diät selbst mit der sie zunächst ihr Gewicht reduzieren konnte.

Neben den Büchern gibt es auch eine Online-Programm der Diät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.