JoJo-Effekt meiden

JoJo-Effekt meiden

Nach der Diät sollte man den JoJo-Effekt meiden.
Nach der Diät sollte man den JoJo-Effekt meiden.

Wie kann man den JoJo-Effekt meiden? Hat man mit Hilfe einer Diät sein Traumgewicht erreicht gilt es dieses auch dauerhaft zu halten. Wurde die Ernährung während der Diät verändert und man hat mit Sport begonnen so gilt es dieses weiter fort zu führen, sonst kehrt das alte Gewicht schnell wie ein JoJo wieder zurück.

Aber auch mit Hilfe einiger Tipps kann man das Gewicht leichter dauerhaft halten. So ist genügend Schlaf wichtig. Die Regel, dass der Schlaf vor Mitternacht der gesündeste ist, ist ein Irrglaube. Wichtig ist jedoch ein fester Schlafrhythmus. Auch sollte man die Kernschlafzeit von 2 bis 4 Uhr nachts einhalten. Ein ständiger Wechsel von Früh- und Spätschichten ist auf dauer auch nicht vorteilhaft

Durch gesunden Schlaf kann sich der Körper regenerieren und die Fettverbrennung fördern. Auch wird das Level des Stresshormones Cortisol niedrig gehalten. Ist dieser zu hoch ernährt man sich häufig schlecht und isst aus Frust zuviel.

Feste Schlafzeiten für das Schlafengehen und Aufstehen sind wichtig. Auch sollte man Handy, Computer und Tablets aus dem Schlafzimmer verbannen. Der blaue Lichtanteil von LED-Bildschirmen stört nämlich das Schlafverhalten. Außerdem wird man zu sehr abgelenkt und kann nicht ruhig einschlafen.

Bewusst essen

Unnötige Kalorien in Form von Snacks sollte man meiden.
Unnötige Kalorien in Form von Snacks sollte man meiden.

Wichtig ist es auch unnötig Kalorien im Alltag in Form von Snacks, Süßigkeiten, Alkohol und Softdrinks zu verbannen. Selbst Fruchtsäfte sollte man nur in Maßen genießen denn sie enthalten viele Kalorien und machen aufgrund der fehlende Ballaststoffe nicht so satt wie frisches Obst.

Kleine Snacks sollten lieber Nüsse oder eine handvoll Obst sein. Generell gilt es sich gesund und abwechslungsreich mit vielen Ballaststoffen und möglichst wenig leeren Kalorien wie Produkten aus weißem Mehl, Softdrinks und Süßigkeiten zu ernähren.

Frisches Obst hält länger sagt, muss gekaut werden und ist so Säften vorzuziehen. Auch zum Abend hin sollte man Kohlenhydrate meiden. Ab 18 Uhr isst man lieber eiweißreicher mit einem Quark, Joghurt oder Käsebrot sowie ungezuckertem Tee oder Wasser.

Man sollte auch positiv denken und so motiviert bei der Sache bleiben. Gerade regelmäßige Bewegung in Form von Sport fördert den Kalorienumsatz.

Ab und an sollte man sich auch belohnen und nicht ständig denken ich darf jenes und dieses nicht essen um mein Gewicht zu halten. Das führt nur zum Anstieg des Stresshormones Cortisol und möglichen Frust-Essattacken.

Weiterhin verbrennt man schlechter Fett, wenn der Körper auf Sparflamme in Folge einer zu strikten Diät stellt. Man isst so zwar weniger, aber der Körper lernt auch mit weniger Kalorien hauszuhalten.

Schreibe einen Kommentar