Die Diät im Alltag

Die Diät im Alltag

Bewegung spielt eine zentrale Rolle beim Abnehmen.

Bewegung spielt eine zentrale Rolle beim Abnehmen.

Häufig führt die gewählte Diät nicht zum gewünschten Erfolg, doch woran kann das lieben?

Insbesondere wenn das fiese Bauchfett nicht verschwinden will kann dieses recht simple Ursachen haben.

Ein Weg führt über die Bewegung zum Ziel. Wer ausdauernden Sport betreibt wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen fördert die Fettverbrennung und erhöht den Puls. Allerdings läuft man hierbei Gefahr zu einseitig zu trainieren. Dann drohen Entzündungen der Gelenke, Sehen und Muskeln. Ein Wechsel zwischen den Übungen ist wichtig und auch ein ausreichendes Krafttraining. Neue Muskelmasse erhöht nämlich den Kalorienumsatz, beugt Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems vor und stärkt das Skelett.

Die Integration von mehr Bewegung im Alltag kann schon dabei helfen abzunehmen. So gilt es wo es geht die Treppe und nicht den Fahrstuhl zu nehmen, das Auto mal stehen zu lassen und sich zu Fuß oder mit dem Rad zu bewegen. Man kann auch auf dem Heimweg mal den Bus eine Station früher verlassen und den Rest zu Fuß gehen.

Nach dem Sport gilt es auch auf die richtige Ernährung zu achten. Also keinesfalls zum nächsten Burger-Laden zu gehen, Schokolade oder andere fettige und süße Nahrung aufzunehmen. Ideal sind Proteine mit einem Eiweißshake sowie Kohlenhydrate und geringe Mengen an Fetten. Gerade nach dem Sport ist der Körper bereit viele Nährstoffe aufzunehmen.

Neben der Bewegung spielt die Ernährung eine zentrale Rolle. Hier gilt es auf Kohlenhydrate und Zucker zu achten. Gerade die leeren Kalorien in Zucker sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel und der Blutdruck ansteigen und der Insulingehalt im Blut sinkt und anschließend steigt. Insulin sorgt dafür, dass Fette eingelagert werden, so wird der Abbau von Fett verhindert.

Die richtige Ernährung

Auch die richtige ausgewogene und gesunde Ernährung ist für das Abnehmen wichtig.

Auch die richtige ausgewogene und gesunde Ernährung ist für das Abnehmen wichtig.

Hält man den Blutzuckerspiegel möglichst konstant kann man leichter Fette abbauen. Also durch die Ernährung mit langkettigen Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten oder auch Nudelersatz-Produkten die kein weißes Mehl enthalten.

Das Zählen von Kalorien soll bei der Diät helfen und dafür sorgen, dass man gezielt darauf achtet mehr Kalorien zu verbrauchen als aufzunehmen. Nur durch ein solches Kaloriendefizit kann man erfolgreich abnehmen. Wer also abnehmen möchte sollte sich durchaus die Mühe machen genau nach zu rechnen was er zu sich nimmt bzw. Kalorien.

Wer sich proteinreich ernährt fördert nicht nur den Muskelaufbau und beugt Heißhunger vor. Die erhöhte Muskelmasse erhöht auch den Energieumsatz in der Ruhephase und allgemein den Grundumsatz. Proteinreiche Nahrung kann aus Eiern, magerem Fleisch, Fisch, Soja, Hülsenfrüchten, Milchprodukten, Bohnen etc. bestehen. Idealerweise nimmt man 0,8 bis 1,5 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich. Bei einem ausgiebigem Krafttraining kann die Dosis pro Kilogramm Körpergewicht auch erhöht werden.

Neben Süßigkeiten und zuckerhaltigen Softdrinks gilt es auch auf Alkohol zu verzichten. Alkohol enthält durch Stärke und Zucker rund 7 Kalorien pro Gramm. Somit ist ein Glas Bier ähnlich kalorienhaltig wie ein Glas Cola.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.