Diät durchhalten

Diät durchhalten

Die richtige Jahreszeit erleichtert auch durch mehr frisches Gemüse und Obst die Diät.
Die richtige Jahreszeit erleichtert auch durch mehr frisches Gemüse und Obst die Diät.

Mit einigen Tipps lässt sich eine Diät besser durchhalten. Häufig fällt es vielen Diätwilligen schwer eine angefangene Diät konsequent durchzuhalten.

Wichtig ist zum einen der gewählte Zeitpunkt für eine Diät. So eignen sich stressfreie Zeiten besonders gut für einen Beginn, ein mögliches Frustfressen ist hier unwahrscheinlicher, auch Zeiten vor Feiertagen wie Weihnachten oder besonderen Anlässen, Feiern sind eher ungeeignet da man durch das viele Essen schnell in Verführung geführt werden kann.

Generell ist der Winter auch eine eher schlecht geeignete Jahreszeit für den Beginn einer Diät da der Körper hier mehr Energie benötigt und es schwerer wird konsequent zu bleiben bei der Diät. Auch ist durch die Jahreszeit bedingt die Auswahl an frischem Gemüse und Obst den Läden eingeschränkter.

Man sollte sich auch realistische Ziele setzen, um nicht allzu schnell demotiviert zu werden. Mehr als ein halbes Kilo in einer Woche zu verlieren ist eher unrealistisch, ungesund und schadet dem Diäterfolg.

Zu Beginn der Diät sollte man sich von Süßigkeitsvorräten trennen. Man muss sie nicht gleich wegwerfen, nur sollte man sie selbst nicht esse, besser verschenken, zu Halloween an Kinder etc. So ist die Versuchung gering, wenn man nix Süßes zu Hause hat.

Wie man eine Diät besser durchhält

Mehr Bewegung im Alltag hilft beim Abnehmen.
Mehr Bewegung im Alltag hilft beim Abnehmen.

Ab und an ist es auch erlaubt mal eine Ausnahme zu machen, damit die Diät nicht nur aus Entbehrung besteht. Außerdem schaltet der Körper bei zu geringer Nahrungsaufnahme auf Sparflamme und kommt so mit weniger aus. Der Stoffwechsel sollte also keinesfalls herunter gefahren werden durch Hungern.

Ein regelmäßiges Wiegen auf der Waage kann motivieren und es ist auch wissenschaftlich belegt, dass Menschen die sich regelmäßig wiegen eher ihr Gewicht halten und reduzieren können, da sie sich ständig selbst kontrollieren. Wichtig ist hier ein gleicher Zeitpunkt am Tag um Schwankungen im Flüssigkeitshaushalt des Körpers zu berücksichtigen.

Man sollte sich auch regelmäßig bewegen in Form von Spaziergängen, Fitnessstudio, Radfahren etc. Steigern sie sich langsam. Belasten sie sich abwechselnd mal mit Gehen mal mit Laufen.

Nutzen im Alltag lieber mal die Treppe anstelle des Aufzuges, das Fahrrad anstelle des Autos etc.

Lassen sie sich nicht von stagnierendem Körpergewicht frusten.

Sprechen sie mit ihrem Partner und der Familie über ihre Diätpläne. Lasse sie sich von ihren unterstützen motivieren. So vermeiden sie auch, dass diese ihnen Essen aufdrängen und was vor gegessen wird.

sie sollten Verständnis zeigen. Eventuell macht der Partner ja mit und man kann zusammen ins Fitnessstudio gehen, kochen, sich gegenseitig motivieren die Diät durchzuhalten wenn der inneren Schweinehund mal wieder zum Vorschein kommt.

Süßigkeiten, Softdrinks, Alkohol sowie falsche Fette und Kohlenhydrate sollte man meiden. Je länger die Kohlenhydrate sind und ballaststoffreicher, umso länger halten sie satt und man vermeidet Heißhungerattacken.

Ein Essensplan und ein strukturierter Tagesablauf mit festen Zeiten für das Essen, Fitnessstudio etc. erleichtern die Diät durch Gewohnheiten und feste Rituale.