Powter

Die Diät nach Powter setzt auf ein leichtes Bewegungsprogramm mit Spaziergängen und Aerobic.
Die Diät nach Powter setzt auf ein leichtes Bewegungsprogramm mit Spaziergängen und Aerobic.

Die Diät nach Susan Powter verspricht in ihrem Buch „Ohne Diät geht’s auch“, dass man allein durch viel Bewegung, richtige Atmung und wenig Fett in der Nahrung ebenfalls abnehmen kann und keine Diät benötigt.

Was genau hinter diesem Konzept steckt erfahren sie in den folgenden Abschnitten.

Die Idee für dieses Diät-Programm kam Susan Powter nach der Geburt ihrer Kinder, denn sie wollte die zusätzlichen Pfunde wieder verlieren.

Bei der Ernährung nach Powter setzt man ein Limit von 30% Fettanteil bei der Ernährung. Auch die Eiweißeinahme wird hoch gehalten.

Hier gibt es unter anderem biologisch hochwertiges tierisches Eiweiß aus Geflügel. Aber auch Hülsenfrüchte stehen auf dem Speiseplan.

Milchprodukte werden jedoch nur in geringem Maß konsumiert.

Die Vorteile und Nachteile der Diät nach Powter

Der Anteil an Fett wird während der Diät auf maximal 30% täglich reduziert.
Der Anteil an Fett wird während der Diät auf maximal 30% täglich reduziert.

Gerade das ausgiebige Bewegungsprogramm ist als positiv zu werten. Denn durch die Bewegung wird der Umsatz an Kalorien pro Tag erhöht und man nimmt schneller ab. Nach Powter beginnt man mit kurzen Spaziergängen und geht später zu Aerobic-Kursen über. Es ist also auch für Anfänger und Sportmuffel gut geeignet und überfordert sie nicht schon zu Anfang.

Dabei ist der Ansatz für eine Diät mit den beiden Faktoren:

  1. Mehr Bewegung
  2. und weniger Fett

nicht gänzlich neu. Allerdings sollte man die Erwartungen anfangs nicht zu hoch setzten. Denn durch das eher moderate Trainingsprogramm und die Ernährungsumstellung dauert es einige Wochen bis man erste Erfolge auf der Waage in Form von verlorenen Pfunden feiern kann.

Die Diät nach Powter eignet sogar für eine dauerhafte Ernährungsumstellung, allerdings sollte man dann auch Milchprodukte, in fettarmer Version, in den Speiseplan integrieren.

Ansonsten ist der Ernährungsplan abwechslungsreich und beugt so Mangelerscheinungen vor. Selbst auf Vegetarier lässt sich das Programm abwandeln.

Auch die Stiftung Warentest attestiert diesem Diät-Konzept einen interessanten Ansatz den man als empfehlenswert und leicht modifizieren sollte. Also mehr Bewegung und weniger Fett als Zielsetzung zur Diät.

Schreibe einen Kommentar