Vollweib-Diät

Bei der Diät nimmt man vermehrt Vollkorn-Produkte zu sich sowie Obst und Gemüse.
Bei der Diät nimmt man vermehrt Vollkorn-Produkte zu sich sowie Obst und Gemüse.

Die Vollweib-Diät setzt den Focus auf Lebenslust und nicht auf Verzicht. Die Diät stellt das in den Mittelpunkt was Frauen wirklich wollen ohne sich quälen zu müssen. Obwohl man sich was gönnt soll man dennoch mit dieser Diät gut abnehmen können. Die Diät kann auch von Männer praktiziert werden und geht auf Christine Neubauer zurück. Man isst vor alle mit Genuss und viel Zeit. Das Ziel der Diät ist keinesfall eine super schlanke Figur, sondern viel mehr ein gesündere Leben und etwas reduziertes Gewicht von 2 bis 3 kg ohne dabei hungern und verzichten zu müssen.

Man vermeidet Stress und Hektik bei dieser Diät-Form. Auch wenn man auf nichts verzichten soll bei dieser Diät so bedarf es doch einiger Umstellung, um auch, wenn nur in Maßen, abnehmen zu können. Man nimmt bewusst weniger zuckerhaltige Lebensmittel zu sich, es gibt weniger Schokolade und man nascht auch nicht mehr einfach nebenbei vor dem Fernseher oder am Smartphone. In den Speiseplan integriert man vermehrt Gemüse und Obst, sowie Hülsenfrüchte und Fisch. Auch werden Produkte aus weißem Mehl durch solche aus vollem Korn ersetzt wie beim Brot, Nudeln oder Reis. Für die Zubereitung der Speisen und den Verzehr nimmt man sich Zeit. Weiterhin achtet man auch auf sportliche Aktivitäten.

Worauf man bei der Diät achten muss

Produkte mit viel Zucker (auf Englisch sugar) werden möglichst gemieden.
Produkte mit viel Zucker (auf Englisch sugar) werden möglichst gemieden.

Auch ist die Diät viel mehr eine neue Lebenseinstellung als ein kurzfristig ausgelegtes Diät-Ziel, man meidet generell viel Zucker und weißes Mehl in der Ernährung. Neben dem Abspecken steht die Gesundheit an erster Stelle. So kann die Vollweib-Diät als lebenslanges Konzept verstanden werden.

Ab und an darf man sich auch mal was gönnen und naschen, jedoch nur in Maßen und als Ausnahme und nicht die Regel.

Gerade durch den Verzicht auf Süßigkeiten kann man das Gewicht gut senken. Man sollte die Diät zunächst einige Wochen lang probieren bevor man sie dauerhafter anwendet. Mit der Zeit wird sich der Erfolg anhand von verschwindenden Fettreserven an Beinen, Po und Bauch zeigen. Wichtig ist es realistisch zu bleiben, denn die Diät sieht ein langsames und gesundes Abnehmen vor und keine radikale Diät-Kur.

Vielmehr achtet man bewusster drauf was man im Alltag zu sich nimmt und zügelt sich.

Durch viel Obst, Gemüse, Fisch, kein Weißmehl, wenig Zucker und mehr Sport kann man dauerhaft abnehmen und auch das Gewicht halten ohne JoJo-Effekt. Man macht 1 bis 2 Mal die Woche Sport, hierzu zählt auch schnelles Gehen und andere nicht zu exzessive Übungen.

Zu Gewinn ist jedoch einiges Entbehrung notwendig so muss man sich erst mal an Vollkornprodukte gewöhnen die andere Produkte aus weißem Mehl ersetzen wie Vollkornbrot oder Vollkornspaghetti, Toast etc. Man wird sich dessen bewusst was man zuvor falsch in der Ernährung gemacht und wählt gezielt gesündere Alternativen. Wichtig ist es auch auf die Psyche zu achten und sich Zeit zu nehmen für die Zubereitung und den Verzehr. Wer langsamer isst wird zu dem schneller satt und nimmt so weniger zu sich. Das Sättigungsgefühl bekommt mehr Zeit einzusetzen und man isst weniger über den eigentlichen Hunger hinaus.

Auf Naschereien mit Schokolade oder Chips vor dem TV verzichtet man am Abend. Man trinkt vermehrt Wasser anstelle von zuckerhaltigen Getränken. Gerade die Umstellung auf Vollkorn-Produkte kann zu Beginn zu Verstopfungen führen wenn man nicht genügend trinkt. Die Verdauung wird sich jedoch mit der Zeit an die veränderte Ernährung gewöhnen.

Die Diät ermöglicht eine kostengünstige Diät und längerfristiges Ernährungskonzept. Zusammen mit Sport kann man hier gute Erfolge erzielen.

Schreibe einen Kommentar