Kann man mit Nudeln abnehmen?

Kann man mit Nudeln abnehmen?

Mit Nudeln abnehmen, ist das möglich?
Mit Nudeln abnehmen, ist das möglich?

Nudeln gelten als reich an Kohlenhydrate. Gerade bei einer Low-Carb-Diät wird folglich die italienische Pasta genauso wie Produkte aus weißem Mehl und Süßigkeiten gemieden. Doch eine Studie des St. Michael’s Hospital in Toronto sowie der University of Toronto ergab, dass der Verzehr von Pasta sogar zu einer Gewichtsverringerung führen kann.

Die Studie untersuchte rund 2500 Teilnehmer, welche in verschiedene Gruppen eingeteilt wurden. Man untersuchte den BMI, Körpferfettanteil und Umfang der Taille sowie das Gewicht. Eine Gruppe aß rund 3 Portionen Pasta in der Woche und die andere stattdessen andere Kohlenhydrate in Form von Reis, Weißbrot, Kartoffeln etc.

Im Schnitt nahmen die Teilnehmer gut ein halbes Kilo ab, also eher moderat, jedoch nahmen sie nicht wie vermutet gar an Gewicht zu. Gerade der Trend nach Meidung von Kohlenhydraten in Form von Low-Carb- oder No-Carb-Diäten zeigt, dass Kohlenhydrate nicht zwangsweise dick machen. Vielmehr kommt es auf die Art der Kohlenhydrate an, so sollten sie möglichst langkettig sein, denn dann halten sie länger satt und vermeiden Heißhungerattacken.

Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischen Index

Ein niedriger glykämischer Index hält lange satt und kann beim Abnehmen helfen.
Ein niedriger glykämischer Index hält lange satt und kann beim Abnehmen helfen.

Auch sind Kohlenhydrate eine wichtige Energiequelle für den Körper.

Auch andere Studien aus Italien und Australien (Grains & Legumes Nutrition Council mit 9400 Teilnehmern) kamen zu ähnlichen Ergebnissen.

Wichtig ist der glykämische Index, je höher dieser ist, umso schneller kommt es nach dem Verzehr zu weiterem (Heiß-)Hunger. Pasta weißt so einen geringeren glykämischen Indexl als weißes Brot oder Reis auf. Sie wird also langsamer verdaut und hält länger satt.

Dennoch sollte man den Nudelverzehr nicht übertreiben. Jeden Tag Pasta zu essen kann also durchaus zu einer Gewichtszunahme führen. Insbesondere in Kombination mit fetthaltigen Saucen. Gerade Fertiggerichte enthalten zu dem viel zu viel Zucker.

Wer Nudeln aus vollem Korn wählt nimmt zusätzlich wertvolle Mineralstoffe und auch Ballaststoffe zu sich. Hier gilt es wie beim Brot Produkte aus vollem Korn zu wählen und möglichst wenig weißes Mehl.

Wer hingegen Sport treibt und so den Kalorienverbrauch antreibt kann bei einer ausdauernden Tätigkeit auch von den Energiereserven der Nudeln profitieren.

Hier gilt es die richtige Mischung aus Sport, Bewegung und ausgewogener Ernährung zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.