Die richtige Diät

Die richtige Diät

Beim Abnehmen drohen JoJo-Effekt, Stress und Frust, mit der richtigen Diät kann man diesen aus dem Weg gehen. Dabei gibt es einige Diäten die sich besonders gut zum Abnehmen eignen und beliebt sind.

Dazu gehört die mediterrane Diät, bei ihr achtet man auf typische Speisen aus dem Mittelmeerraum mit Olivenöl, Nüssen, frischem Fisch, Gemüse und Obst. Auf rotes Fleisch, Wurst und fettreiche Milchprodukte verzichtet man möglichst. Mit dieser Diät kann man gesund und schmackhaft abnehmen und sich auch auf Dauer gesund und ausgewogen ernähren.

Low-Carb-Diäten sind ebenfalls sehr beliebt, bei ihnen verzichtet man auf Nudeln und Brot und nimmt vermehrt Gemüse, Eier und Fleisch zu sich. Durch den gezielten Verzicht auf Kohlenhydrate kann man in nur wenigen Wochen 4 bis 10 kg abnehmen. Bei der Spaltung von Einfachzucker steigt der Blutzuckerspiegel und der Körper produziert Insulin, um diesen wieder zu senken, gleichzeitig nimmt die Fettverbrennung ab. Verzichtet man auf Kohlenhydrate so wird die Insulinausschüttung gesenkt und unnötiger Hunger vermieden.

Wer auf eine kohlenhydratreiche Ernährung verzichtet kann so leichter abnehmen.

Ein Intervall-Fasten mit gezielten Essenspausen kann die Fettverbrennung fördern, so kann man mit 5:2 oder 8:16, also 5 Tagen normal essen, an zwei Tagen fasten oder auch 8 Stunden normal essen und 16 Stunden lang fasten gezielt abnehmen. An den Fastentagen gelten für Männer 600 Kalorien und für Frauen 500 Kalorien als tägliches Limit.

Mit dieser Diät kann man abnehmen und auch den Blutdruck senken und somit Folgeerkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Arteriosklerose vermeiden.

Low-Fat-Diäten setzen auf den Verzicht von Fetten, so gilt bei der Low-Fat-30-Diät ein Maximum von 30 % Fettanteil der Nahrung, pro Tag sind 200 Kilokalorien erlaubt mit 60 Gramm Fett. Auch sollte man hier auf gesunde Fette achten aus Rapsöl, Avocado, Oliven, Nüssen und Kaltwasserfisch. Auf Käse und Butter verzichtet man möglichst sowie frittierte Speisen, Chips und anderes Fast-Food. Gerade Transfette in Süßigkeiten gilt es zu meiden.

Die DASH-Diät soll Blutdruck und Übergewicht senken, sie steht für Dietary Approaches to Stop Hypertension, so sind 50 % der Nahrung für Kohlenhydrate, 30 % für Fette und 20 % für Eiweiße reserviert. Auch achtet man auf viel Ballaststoffe aus Vollkornprodukten, Gemüse und Obst.

Wichtig ist dass die Diät Spaß macht und Erfolge bringt so bleibt man gern dabei und kann auch die Figur dauerhaft schlank und gesund halten.

Schreibe einen Kommentar