Frühstück auslassen

Frühstück auslassen sollte man während einer Diät nicht. Dieses kann zur Gewichtszunahme führen.
Frühstück auslassen sollte man während einer Diät nicht. Dieses kann zur Gewichtszunahme führen.

Frühstück auslassen bei einer Diät ist das sinnvoll? Viele Diäten setzten auf eine regelmäßiges Essen verteilt auf 3 Hauptmahlzeiten am Tag ohne Snacks zwischen durch. Dadurch soll Heißhunger vermieden werden und der Insulinspiegel konstant gehalten werden. Ohne Snacks zwischen durch werden auch kleine Kalorienbomben gemieden.

Vielen Menschen fällt es jedoch am leichtest morgens auf das Frühstück zu verzichten oder begnügen sich auf einen Kaffee. Ist es jedoch ratsam auf die vermeintlich wichtigste Mahlzeit am zu verzichten?

Häufig heißt es man soll morgens wie ein Kaiser essen, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann. Also reichlich morgens, mittags noch üppig und abends wenig um am besten abzunehmen.

Tatsächlich speichert der Köper versteckt die Energie in Form von Fett wenn man morgens massiv die Kalorienzufuhr senkt. Er schaltet auf Sparflamme. Wer morgens wenig ist hat auch schneller gegen Mittag Heißhunger-Attacken und isst mehr als nötig.

Zwingt man den Köper auf Sparflamme zu schalten so speichert er vermehrt die aufgenommen Kalorien, da er nicht weiß wann es wieder Nahrung gibt. Man nimmt folglich eher zu als ab wenn man das Frühstück auslässt.

Was sollte man frühstücken?

Morgens sind auch leere Kalorien in Form von Produkten aus weißem Mehl wie Croissants erlaubt.
Morgens sind auch leere Kalorien in Form von Produkten aus weißem Mehl wie Croissants erlaubt.

So sollte man morgens vielmehr kohlenhydratreich essen, so das man eine gute Sättigungsgrundlage für den Tag schafft. Ballaststoffe in Vollkornbrot und Eiweiße in Form von Frühstücksei, Käse und Quark bieten sich hier an. Auch Haferflocken und Müsli bieten viele Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Eiweiße.

Auch Joghurt mit Früchten und Honig sind gute Starter in den Tag. Morgens sind auch leere Kohlenhydrate mit Toast, Brötchen, Croissants und süßen Brotaufstrichen wie Honig, Marmelade und Nutella erlaubt um genügend Kalorien und Energie für den Tag zu haben.

Gegen Mittag sollte man vor allem auch auf Gemüse setzen und Salate um genügend Ballaststoffe und Vitamine in Form von Obst und Säften zu sich nehmen.

Gerade eine ausgewogene Mischkost hilft dabei den JoJo-Effekt nach der Diät zu meiden. Wichtig ist also eine dauerhafte Ernährungsumstellung bei der auch die Bewegung nicht zu kurz kommen sollte.

Durch Kraft- und Ausdauertraining kann der Grundumsatz gefördert werden.

Schreibe einen Kommentar