Sind Cheat-Days sinnvoll

Sind Cheat-Days sinnvoll

Sind Cheat-Days sinnvoll beim Abnehmen?
Sind Cheat-Days sinnvoll beim Abnehmen?

Cheat-Days sind auf Englisch Schummeltage bei einer Diät, man nimmt sich also einen Tag in der Woche den Freiraum nicht strickt an die Diät zu halten. Durch solche Mogeltage soll die Motivation an der Diät erhalten bleiben und zu gleich der Stoffwechsel in Schwung kommen.

Auch Stars in Hollywood nutzen gern Cheat-Days beim Abspecken wie beispielsweise Jennifer Aniston oder Katy Perry, so wird gern mal Süßes gegessen oder ein fettiger Burger, aber ist ein Cheat-Day beim Abnehmen wirklich sinnvoll und empfehlenswert?

Durch einen Cheat-Day können durchaus Energiereserven neue aufgefüllt werden, wenn man eine Low-Carb-Diät macht, so kann man durch einen Tag mit Nudeln, Reis und Backwaren den Energiespeicher wieder füllen. Isst man lange keine Kohlenhydrate so bremst sich auch der Stoffwechsel aus, durch einen Cheat-Day kommt es hier zu einem Kickstart der den Stoffwechsel wieder beflügelt.

Es kommt zu einer erhöhten Leptinproduktion durch den Cheat-Day. Dabei ist Leptin ein Proteohormon welches in den Fettzellen gebildet wird und die Sättigung und den Hunger steuert.

Beim Cheat-Day fördert die Ausschüttung von Leptin den Stoffwechsel, allerdings ist dieser positive Effekt wissenschaftlich umstritten. Ein steigender Spiegel an Leptin im Körper ist also nicht unbedingt ein Schutz vor dem Zunehmen.

Auch wenn die Cheat-Days wissenschaftlich belegt sind so können sie doch die Motivation fördern und so psychologisch wertvoll sein, wenn man sich mal wieder bei der Diät was gönnt und nicht nur an Verbote beim Essen halten muss. Die Langzeitmotivation kann so gesteigert werden.

Mit genügend Kohlenhydraten ist auch ausreichend Energie dar für beispielsweise ein Ausdauertraining. Bei einer Studie des US Skidmore College in New York untersuchte man die Wirkung von Cheat-Days. Dabei aßen die Probanden 12 Wochen lang proteinreich und fettarm, aber konnten jeweils an einem Wochentag essen was sie wollten. In der Summe nahmen sie im Schnitt 5 kg ab.

Ein Abnehmen mit Cheat-Day ist also durchaus möglich sofern man sich sonst strikt an die Diätvorgaben hält.

Interessanterweise wurde auch der Cheat-Day bei den Teilnehmer auf Dauer langweiliger, denn zu Beginn nutzen sie ihn noch stark um über die Stränge zu schlagen mit der Zeit reichten es ihnen sich am Cheat-Day nur mal einen Dessert zu gönnen.

Abhängig vom BMI kann ein Cheat-Day eine interessante Erweiterung der Diät sein. Bei einem durchschnittlichen BMI ist ein Cheat-Day in Ordnung, allerdings sollten adipöse Menschen Abstand von ihm nehmen, wer schon an Bluthochdruck oder Diabetes leidet kann durch den Cheat-Day auch negative Folgen auf die Blutgefäße herbei führen.

Eine Untersuchung der University of British Columbia zeigte sogar bei gesunden Teilnehmern, dass bei einer Low-Carb-Diät eine einmalige Zufuhr von Glukose Biomarker im Blutz setzt und das Risiko einer Gefäßschädigung steigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.