Abnehmen mit Molke

Abnehmen mit Molke

Abnehmen mit Molke, wie funktioniert das am besten?
Abnehmen mit Molke, wie funktioniert das am besten?

Molke ist eine wässrige gelblich-grüne Restflüssigkeit die bei der Käseherstellung ensteht. Sie ist der flüssige Teile der nach der Gerinnung vom Milch zu Quark oder Käse abgesondert wird.

Man unterscheidet 2 Arten von Molke, der Süßmolke, Labmolke genannt die bei der Käseherstellung aus Milch mit Lab ensteht und die Sauermolke die durch Milchsäurebakterien aus Milch ensteht.

Molke besteht zu 94 % aus Wasser und aus ca. 5 % Milchzucker und ist fast fettfrei. Die enthaltene Milchsäure enthält Vitamin B1, B2 (diese sorgen für die grünliche Färbung), B6, Calcium, Kalium, Phosphor, Eisen, Jod und Mineralstoffe sowie bis zu 1 % Molkeprotein.

Die Molke enthält weniger Eiweiß als Milch, aber anders als die Milch kein Kasein. In der Milch ist Kasein das Hautpeiweiß. Der pH-Wert von Süßmolke liegt bei 5,6 und bei Sauermolke bei 5,1.

Molkeprotein wird von Kraftsportlern zum Muskelaufbau genutzt. Es steht dem Köper nach dem Workout schnell zur Verfügung und wird in Shakes angerührt. Auch in der Kosmetik, Fertignahrungsmitteln und Bäckerei verwendet.

Wie Molke beim Abnehmen helfen kann

Molke ist ein Abfallprodukt bei der Produktion von Käse und Quark.
Molke ist ein Abfallprodukt bei der Produktion von Käse und Quark.

Schon in der Antike nutze man Molke für die Gesundheit. So soll die ägyptische Königin Kleopatra Molke für schöne Haut genutzt haben. Im römischen Reich diente ein Molkedrink dazu die Verdauung nach einem großen Gelage in Gang zu bringen.

Streng genommen ist Molke ein Abfallprodukt bei der Herstellung. So ist Süßmolke ein Abfallprodukt bei der Produktion von Käse und Sauermolke ein Überbleibsel bei der Herstellung von Quark und Frischkäse.

Molke kann beim Muskelaufbau und Abnehmen helfen. Molke enthält kaum Kalorien und Fett, viele Nährstoffe und kann die Verdauung fördern. Sie stärkt das Immunsystem und senkt den Blutdruck. Auch für gesunde Haut und Nägel ist sie hilfreich.

Molke in purer Form ist wässrig und verdirbt schon nach 2 Stunden und schmeckt gewöhnungsbedürftig. Verzehrt wird sie daher in der Regel als Molke-Drink oder Pulver mit zusätzlichem Geschmack und Vitaminen.

Aus Joghurt kann man auch selbst Molke gewinnen durch Abseihen mit einem Tuch, die auf diese Art gewonnen Molke sollte man jedoch eher nur für äußere Anwendungen nutzen und ist recht aufwendig.

Besteht eine Allergie gegen Milchzucker oder Milcheiweiß so sollte auf den Verzehr von Molke verzichtet werden.

Molke kann als Zutat für Joghurt, Quark, Suppen, Saucen mit Fruchtsaft als Drink eingenommen werden. Da sie schnell verderblich ist, sollte man sie kühl im Kühlschrank lagern und schnell verzehren bzw. auf Pulver ausweichen.

Möchte man Molke für eine Beautykur nutzen so kann man sie ins Badewasser für eine schönere Haut, beim Haarewaschen als Spülung oder auch als Maske für die Haut/das Gesicht nutzen. So kann man das Haar seidiger machen und die Haut geschmeidiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.