Strunz-Diät

Die Strunz-Diät besteht aus 3 Phasen.
Die Strunz-Diät besteht aus 3 Phasen.

Bei der Strunz-Diät handelt es sich um eine Low-Carb-Diät. Man nimmt nur sehr wenige bis fast gar keine Kohlenhydrate zu sich. Sie wurde von dem Ausdauersportler Dr. Strunz entwickelt. Man unterscheidet bei dieser Diät 3 Phasen, welch einen hohen Fettabbau garantieren sollen.

Bei der Diät unterscheidet man die folgenden 3 Phasen zum Abspecken:

Während Phase 1 wird komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Außerdem verzichtet man auf Fisch und Fleisch. Man ernährt sich von Gemüse, Eiweißshakes und Obst. Außerdem achtet man auf ein tägliches Training von mindestens 30 Minuten mit Cardio und 10 Minuten Krafttraining.

Während der 2. Phase werden wieder wenige Kohlehydrate über den Speiseplan aufgenommen. Man achtet weiterhin auf viel Gemüse und Obst. Auch Fleisch sowie Fisch können wieder zu sich genommen werden. Das Sportprogramm wird weiter ausgebaut.

In der 3. Phase achtet man darauf das neue Gewicht dauerhaft ohne JoJo-Effekt zu halten. Man kann wieder alles, jedoch in Maßen essen und sollte weiter Sport treiben.

Die Diät sieht eine dauerhafte Umstellung der Ernährung vor und sportliche Aktivität in Form von Kraft- und Ausdauertraining.

Dauerhaftes Ernährungskonzept

Bei der Diät verzichtet man massiv auf Kohlenhydrate, Weißmehlprodukte wie Croissants oder Brötchen, auf Englisch rolls sind tabu.
Bei der Diät verzichtet man massiv auf Kohlenhydrate, Weißmehlprodukte wie Croissants oder Brötchen, auf Englisch roll, bun oder bread roll sind tabu.

Es handelt sich daher um kein kurzfristiges Diätkonzept, vielmehr wird der neue Lebensstil ein Leben lang durchgeführt. Für die Dauer der Diät setzt man in den ersten beiden Phasen jeweils 2 Wochen an, diese zeit kann man jedoch erhöhen, um mehr ab zu nehmen. die dritte Phase führt man dauerhaft fort, um das neue Gewicht zu halten.

Man kann die ersten beiden Phasen auch öfters wiederholen, um mehr an Gewicht zu verlieren.

Die Strunz-Diät setzt auf den Verzehr von vielen Eiweißen in Kombination mit wenig Fetten. In Kombination mit viel Bewegung soll man so vorhandenes Körperfett abbauen und an Gewicht verlieren. Mangelerscheinungen werden durch die Aufnahme von Gemüse und Obst vermieden, so nimmt man genügend Vitamine und Mineralien zu sich. Auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel ist möglich.

Durch die hohe Einnahme von Eiweiß kann beim Kraftsport der Muskelaufbau gefördert werden. Durch mehr Muskeln erhöht sich der körperliche Grundumsatz an Kalorien auch in Inaktivität, also im Sitzen, Schlafen etc. und man kann vorhandenes Körperfett noch effektiver abbauen und das Ansetzen von neuem verhindern.

Auch achtet man darauf, dass man täglich genügend trinkt, vor allem in Form von Wasser und ungezuckertes Tees mit 3 Litern pro Tag.

Mit der Diät kann man je Monat gut 5 bis 15 kg abnehmen. Durch die Aufnahme von Ballaststoffen aus Gemüse und Obst werden Hungergefühle und Heißhunger-Attacken reduziert. Süßigkeiten und ungesunde Snacks meidet man.

Da man insbesondere in den ersten beiden Phasen massiv auf Kohlenhydrate verzichtet kann es auch zu Schwäche, Schwindel, Kopfschmerzen etc. kommen sowie Heißhunger sowie einem Motivationsverlust die Diät dauerhaft fort zu führen. Wer die Diät abbricht und verstärkt Kohlenhydrate zu sich nimmt läuft Gefahr stark an Gewicht zu zulegen.

Hält man die Diät konsequent durch so kann man das Gewicht dauerhaft senken und auch halten ohne JoJo-Effekt. Der hohe Anteil an Eiweißen kann jedoch gerade bei Personen mit Nierenproblemen nicht ratsam sein. Durch die Umwandlung von viel Eiweißen ensteht Harnsäure die auch zu Gicht führen kann.

Das zusätzliche Sportprogramm neben der umgestellten Ernährung ist wichtig, um das Wunschgewicht zu erreichen und zu halten.

Die Kosten der Diät werden durch die Qualität der Lebensmittel bestimmt. Vor allem der hohe Anteil an Gemüse kann kostspielig werden. Wählt man regionale und saisonale Produkte so halten sie sich jedoch in Grenzen. Auch können Eiweißshakes im Internet, dank Preisvergleich günstig erworben werden für unter 20 € pro Kilogramm Eiweißpulver in verschiedenen Geschmacksrichtung. Besonders günstige natürliche Eiweißlieferanten sind Magerquark und Eier.

Schreibe einen Kommentar