Wie Milch beim Abnehmen helfen kann

Wie Milch beim Abnehmen helfen kann.

Milch liefert viel Energie in Form von Proteinen, Fett und Zucker, enthält aber auch Mineralien und Vitamine. Ein erwachsener Mensch sollte pro Tag jedoch nicht mehr als 250 Gramm fettarme Milch zu sich nehmen nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Sie sollte als kleine Zwischenmahlzeit angesehen werden und nicht als Erfrischungsgetränk, da sie doch recht kalorienhaltig ist.

Neben Milch können noch Milchprodukte wie Käse verzehrt werden. Auch wenn Milch Fett enthält kann sie beim Abnehmen förderlich sein.

So enthält Milch Kalzium, Vitamin D und Eiweiß und weißt einen niedrigen glykämischen Index auf.

Das Kalzium hilft dabei Kalorien zu verbrennen. Kalzium fördert den Stoffwechsel im Körper, auch hilft es beim Aufbau von Knochen und Zähen. 99 % des im Körper vorhandenen Kalziums findet man in den Knochen und Zähnen wieder.

Weiterhin ist Kalzium wichtig für die Muskelkontraktion und die Blutgerinnung, der tägliche Bedarf an Kalzium liegt bei Kindern und Teenagern bei 1100 bis 1200 mg pro Tag bei Erwachsenen mit 1000 mg etwas geringer. Den gerade in der Wachstumsphase von Muskeln, Knochen und Zähnen ist der Kalziumbedarf höher.

Abnehmen mit Milch

Abnehmen mit Milch, wie Milch bei einer Diät helfen kann.

Neben Milch findet man auch in Gemüse und Nüssen viel Kalzium. So enthalten Haselnüsse 225 mg Kalzium auf 100 g, in Grünkohl sind es 210 mg auf 100 g, besonders viel Kalzium steckt in Hartkäse mit 1000 bis 14000 mg auf 100 g kann man hier locker den Tagesbedarf mit decken.

Eine Studie der University of Tennessee zeigte, dass die Fettverbrennung in Fettzellen durch Kalzium beschleunigt wird, wer also Milchprodukte bei einer Diät verzehrt kann leichter abnehmen.

Das in der Milch enthaltene Vitamin D hilft beim Abnehmen, da es in Kombination mit dem Kalzium dabei hilft, dass das Kalzium vom Körper aufgenommen wird. Zusammen helfen beide dem Körper das Proteine gebildet werden können und die Gene gesteuert werden.

Auch kann die Kombination von Kalzium und Vitamin D den Fettstoffwechsel fördern und den Blutzuckerspiegel senken. Vitamin D ist allgemein bei einer Diät förderlich wie Studien belegen können.

Das in der Milch enthaltene Eiweiß fördert das Sättigungsgefühl und wirkt einem Muskelabbau entgegen. Auch wird ca. 1/3 der Kalorien des Eiweißes wieder verbrannt. Eiweiß ist zu dem ein wichtiger Bestandteil von Muskeln, Knochen, Sehnen und Knorpel. Neben Kohlenhydraten und Fett sind Proteine ein wichtiger Bestandteil des Körpers.

Proteine sorgen dafür, dass im Blut Fett und Sauerstoff transportiert werden können. Auch helfen sie dabei defekte Zellen zu reparieren und sind wesentlicher Bestandteil der Körperzellen.

Generell kann der menschliche Körper 12 der 20 proteinerzeugenden Aminosäuren selbst erzeugen, acht müssen jedoch über die Nahrung aufgenommen werden. Man spricht hier auch von essenziellen Aminosäuren. Hierbei kann Milch helfen.

Durch den niedrigen glykämischen Index kann Milch gegen Heißhungerattacken helfen und den Blutzuckerspiegel konstant halten, so dass Heißhunger verhindert wird. Der glykämische Index sagt aus wie sich die Kohlenhydrate in der Nahrung auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Je geringer die Zahl um so besser. Auch bei der Behandlung von Diabetes Mellitus spielt der glykämische Index eine wichtige Rolle, so sollten hier nur solche mit niedrigem Index verzehrt werden.

Neben einer Ernährung mit Milch und Milchprodukten hilft auch Sport dabei gesund abzunehmen und eine schlanke Linie zu halten.