Ohne Diät abnehmen

Für das Abnehmen ist es wichtig ausreichend zu trinken.
Für das Abnehmen ist es wichtig ausreichend zu trinken.

Ohne Diät abnehmen geht das? Häufig schlagen Diäten fehl. So führt bei 9 von 10 Personen eine Diät fehl. Fährt man die Aufnahme von Kalorien drastisch herunter so wird auch der Stoffwechsel reduziert, dadurch erschwert sich das Abnehmen zusätzlich.

Um das Gewicht langfristig zu halten muss also die Ernährung dauerhaft geändert werden und nicht nur kurzfristig.

Schon mit einfachen Dingen kann man erfolgreich abnehmen, also auch ohne eine explizite Diät.

Für jedes Abnehmunternehmen ist es wichtig ausreichend zu trinken. Vor allem Getränke ohne Kalorien wie Wasser sind ideal, sie fördern den Stoffwechsel und sättigen durch das Volumen im Bauch. Nebenbei verzichtet man so auf das Essen weiter Kalorien in Form von Süßigkeiten, Zwischenmahlzeiten, Snacks etc. Neben klassischem Wasser kann man auch spezielle Wasser mischen die die Fettverbrennung fördern.

Der Yerba-Mate aus Südamerika enthält viele Vitamine und ist ein Aufgussgetränk welches im kalten Zustand getrunken die Fettverbrennung ankurbelt. Außerdem reduziert es die metabolische Belastung des Herzens. Generell ist Tee ohne Zucker getrunken oder auch Kaffee ohne Milch und Zucker förderlich für den Stoffwechsel und kann Antioxidantien bekämpfen.

orten übertragen lässt, ist noch unklar

Auf genügend Schlaf ist ebenfalls zu achten. So sollte man 8 Stunden lang schlafen. Leidet man an Schlafentzug so isst man sogar mehr, da der Bereich im Gehirn der für das Sättigungsgefühl zuständig ist, ebenfalls ermüdet und einen nicht rechtzeitig stoppt.

Worauf man im Alltag achten sollte

Produkte aus vollem Korn halten lange satt und unterstützen das Abnehmen.
Produkte aus vollem Korn halten lange satt und unterstützen das Abnehmen.

Künstliche Süßstoffe sollte man auch meiden, da sie dazu führen, dass der Heißhunger auf echten Zucker steigt. Man nimmt zwar keine Kalorien zu sich, jedoch erhöht sich der Insulinspiegel wie nach dem Verzehr von echtem Zucker. Gibt man dem Verlangen nach so führt der Süßstoff sogar indirekt zur Gewichtszunahme.

Ab und an kann man jedoch mit einem Stückchen Schokolade oder einem Glas Wein sündigen.

Wichtig ist es morgens genügend zu essen, so kann man Heißhunger gegen Mittag verhindern. Man sollte vor allem reichhaltig an langkettigen Kohlenhydraten und Ballaststoffen essen, beispielsweise mit Vollkornprodukten, Haferflocken. Zu dem sind sie reich an B-Vitaminen, Eisen und Kalium.

Ein Joghurt mit Früchten liefert wichtige Eiweiße und Vitamine und enthält zu dem wenig Kalorien.

Wer regelmäßig frühstück neigt auch dazu weniger gefährliches Bauchfett anzubauen. Gerade bei Heißhunger neigt man dazu stark verarbeitete Produkte zu essen, was zusätzlich problematisch ist. Generell sollte man auf fertige Produkte verzichten und frisch kochen bzw. zubereiten.

Auch die Trainingszeiten sollten beachtet werden, so ist der Biorhythmus wichtig, wer zu dem morgens trainiert kann bis zu 20 % mehr Fett verbrennen, da der Körper bei leerem Magen auf das vorhanden Fett als Energiequelle zu greift. Regelmäßiger Sport stärkt zu dem die Abwehrkräfte, hält schlank, hebt das Selbstbewusstsein, stärkt die Muskulatur und schützt so vor Gelenkproblemen etc. und schüttet Glückshormone wie Serotonin aus und hilft gegen Depressionen.

Als Snacks eignen sich gesunde Alternativen wie eine Handvoll Nüsse oder Obst. Durch Nüsse kann auch das schlechte LDL-Cholesterin abbauen und vor Herzkrankheiten schützen.

 

Schreibe einen Kommentar