Reisdiät

Reisdiät

Die Reisdiät setzt auf Reis, auf English Rice und wenig Salz.
Die Reisdiät setzt auf Reis, auf English Rice und wenig Salz.

Wie man mit der Reisdiät abnehmen kann erfahren sie hier. Bei der Reisdiät achtet man auf Kohlenhydrate aus vollem Korn, wenig Fett, Salz und Kalorien.

Dabei war die Reisdiät dazu gedacht um Krankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Probleme, Nierenerkrankungen und Diabetes zu behandeln.

Die Reisdiät wird heute an der Reis-Diät-Klinik dem „Rice House“ im amerikanischen Durham NC unter Beobachtung von Ärzten angeboten. Auch zahlreiche Zeitschriften bieten die Reisdiät immer wieder als Diät-Form an.

So soll man bei der Reisdiät durch weniger Salz und Zucker in der Nahrung den Appetit hemmen und so weniger Kalorien zu sich nehmen. Durch ballaststoffreiche, wenig verarbeitet Lebensmittel soll auch der Stoffwechsel in Gang gebracht werden.

Man nimmt nur ca. 10 bis 20% Fett mit der Nahrung an und nicht wie sonst üblich 30% mit Mischkost und mehr. Es wird 3 Mal am Tag mit einer stark reduzierten Kalorienbilanz gegessen.

Aufbau der Reisdiät

Die Reisdiät ist kalorienarm und ermöglicht schnelle Gewichtsverlust vor allem durch Flüssigkeitsverlust.
Die Reisdiät ist kalorienarm und ermöglicht schnelle Gewichtsverlust vor allem durch Flüssigkeitsverlust.

Man unterscheidet 3 Phasen bei der Reisdiät:

Phase 1 dient der Entgiftung und Entschlackung des Körpers. Man isst braunen Reis, den Quiona, auf Salz wird verzichtet. Obst wird einmal die Woche gegessen. Vollkornbrot wird nicht gegessen. Die Phase dauert 1 Woche während der man magere Milchprodukte und Sojaprodukte isst.

Phase 2 setzt auf das Abnehmen. Man isst hier ähnlich wie in Phase 1 jedoch so lange bist man sein Wunschgewicht erreicht hat. Einmal die Woche gibt es Obst und stärkehaltige Produkte. Die Eiweißzufuhr wird auch erhöht mit Eiern und Fisch sowie magerem Fleisch wie Geflügel

Phase 3 ist die Erhaltungsphase in der man das Gewicht dauerhaft hält ohne JoJo-Effekt.  Man nimmt wieder mehr Kalorien zu sich, achtet aber auch mageres Fleisch, Käse, Nüsse und Oliven.

Da man bei der Reisdiät sehr wenig Salz zu sich nimmt und wenig Kalorien gilt es hier Rücksprache mit dem Hausarzt zu halten.

Ein lästiges Zählen von Kalorien entfällt und auch schnelle Abnehmerfolge sind durch die gering Menge an Kalorien gewiss.

Man soll sogar als Frau 8 kg, als Mann 15 kg in nur 4 Wochen abnehmen können.

Idealerweise ergänzt man die Diät mit Sport in Form von Kraftsport, Schwimmen, Joggen, Tai Chi, Yoga etc. für gut 1 Stunde pro Tag.

Damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt an Vitamin B, essentiellen Fetten und Mineralien gilt es diese ggf. mit Präparaten zu sich zu nehmen bzw. den Fleischkonsum etwas zu erhöhen.

Der Verzicht auf Salz führt auch zu Wasserverlust im Gewebe. Durch zu wenige Eiweiße können sich auch Muskeln rückbilden. So ist der Gewichtsverlust in kurzer Zeit hauptsächlich dem Wasserverlust geschuldet und nicht dem Fettabbau.

Auch ist die Diät recht eintönig und erfordert so viel Disziplin in der Umsetzung. Wer gezielt spezielle Produkte wie salzarmes Brot kauft muss auch mehr Geld für die Diät ausgeben.

Ein Besuch im Restaurant oder Essen bei Freunden könnte sich schwierig gestalten und erfordert Planung.

Eine ärztliche Beobachtung ist wichtig, da durch wenige Salz auch Schwäche, Ohnmacht, Schwindel etc. drohen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.