Ernährungsfehler die beim Abnehmen schaden

Ernährungsfehler die beim Abnehmen schaden

Folgende Ernährungsfehler schaden beim Abnehmen. So gibt es viele Gewohnheiten die beim Abspecken schaden, hierzu gehört der Kaffee zwischen durch den man mit Zucker und Milch kombiniert. Der Zucker erhöht den Blutzuckerspiegel und kann zu Heißhunger führen, die Milch kann mit den tierischen Fetten und Laktose zu Verdauungsproblemen führen und erhöht die enthaltenen Kalorien. Gute Alternativen sind hier fettarme Milch und der Verzicht auf Zucker und Süßstoffe.

Vermeintlich gesunde, vitaminhaltige Fruchtsäfte und Smoothies enthalten viele Kalorien und gelten somit vielmehr als Zwischenmahlzeit als ein Getränk. Sie sollten nur in Maßen konsumiert werden und auf keinen Fall Wasser ersetzen. Auch kann eine Schorle als Mischung aus Fruchtsaft und Wasser vorteilhaft sein.

Am besten trinkt man Wasser oder ungesüßten Tee, wer zu wenig trinkt verlangsamt den Stoffwechsel, fördert Unkonzentriertheit, Müdigkeit und Erschöpfung.

Auch auf das Kaugummikauen sollte man verzichten, denn das Kauen und der dadurch geförderte Speichelfluss fördern das Hungergefühl, da die Mahlzeiten schneller verdaut werden. Wenn man vor dem Essen Kaugummi kaut kann man jedoch den Appetit und die Verdauung anregen, ein Kauen nach dem Essen, gegen schlechten Mundgeruch etc. sollte man jedoch vermeiden. Ist der Diäteffekt nicht von belang so hilft das Kaugummikauen, da 20 Minuten kauen nach dem Essen den pH-Wert im Mund durch den Speichelfluss neutralisiert und so Karies vorgebeugt wird.

Für den Muskelwachstum sind gute Proteinquellen wichtig wie mageres Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte sowie Hülsenfrüchte und Vollkorn. Zusätzliche Muskeln fördern die Fettverbrennung.

Nach einem anstrengendem Workout wie HITT-Training, Schwimmen, Radfahren etc. gilt es unnötige Kalorien zu vermeiden. Am besten nimmt man einen Proteinshake oder Salat, Omelett sowie proteinhaltige Milchprodukte oder fettarmes Geflügel zu sich.

Gemieden sollten zudem Stress, der die Hormone Cortisol und Adrenalin ausschüttet. Bei viel Stress und wenig Schlaf lagert der Körper gern Fett und Wasser als Ressourcen an, das Abnehmen fällt so schwerer. Wer zu hart trainiert ohne genügend Ruhepausen erzeugt ebenfalls Stress. Ist der Hormonhaushalt gestört so kann es zu:

  • Gewichtszunahme
  • Magen-Darm-Problemen
  • Müdigkeit sowie Schlafstörungen
  • Haarausfall
  • innerer Unruhe
  • Stimmungsschwankungen
  • Hautunreinheiten

etc. kommen.

Schreibe einen Kommentar