Hirschausen-Diät

Hirschausen-Diät

Die Hirschhausen-Diät nach Dr. Eckart von Hirschhausen orientiert sich ein einem Intervallfasten nach der 16:8-Methode. Man isst also 8 Stunden lang am Tag etwas und in den restlichen 16 Stunden verzichtet man auf die Nahrungsaufnahme. Das ganze macht man an 5 Tage der Woche, idealerweise im Zeitfenster von 10 und 12 sowie 18 und 20 Uhr.

Es wird nichts verboten, man kann essen was man gern möchte, allerdings verzichtet man auf Snacks. Vielmehr ist man mit großen sättigenden Mahlzeiten. Dadurch soll verhindert werden, dass der Blutzuckerspiegel in die Höhe schnell und die Fettverbrennung wird positiv beeinflusst.

Durch die Zeitfenster hat der Körper Zeit seine Reserven aufzufüllen und kann in den Pausen in Ruhe verdauen. So kann man abnehmen und das eigene Wohlbefinden steigern.

Ist nämlich der Organismus nicht ständig mit der Verdauung beschäftigt so ist man in der Regel ausgeglichener, frischer und hat mehr Energie.

Man sollte darauf achten genügend Gemüse und Obst zu sich zu nehmen, ebenso wie Proteine und gute Fette. Durch ausreichend Vitamine kann man Mangelerscheinungen vorbeugen.

Auch wird auf Sporteinheiten und regelmäßige Bewegung geachtet im Alltag, so kann die Fettverbrennung gesteigert werden.

Ein Ernährungscoach oder Arzt kann bei der geplanten Ernährungsumstellung helfen. Mit einer App kann man auch gesunde Rezept-Ideen erhalten.

Schreibe einen Kommentar