Trinken

Trinken

Beim Sport sollte man genügend Wasser trinken. Mindest 1 Liter pro Stunde.
Beim Sport sollte man genügend Wasser trinken. Mindest 1 Liter pro Stunde.

Nicht nur das Essen ist für eine Diät wichtig, sondern auch das Trinken. Gerade bei sportlicher Aktivität sollte man den Körper nicht nur mit genügende Eiweißen und Kohlenhydraten versorgen. Auch Wasser ist wichtig. Er hilf beim Stoffwechsel in den Körperzellen und kann so den Fettabbau begünstigen, sowie den Abtransport von Stoffwechselendprodukten und Giftstoffen aus dem Körper, diese werden in der Niere gefiltert und mit dem Harn ausgeschieden.

Zudem fördert die Versorgung mit ausreichend Flüssigkeit die Konzentrationsfähigkeit und die körperliche Leistungsfähigkeit.

Dabei sollte man täglich 2 bis 3 Liter Wasser trinken. Der Körper verliert nämlich am Tag über den Urin, durch die Haut (Schwitzen), die Atmung etc. gut 2,5 Liter Flüssigkeit. Diese gilt es wieder aufzufüllen. Betätigt man sich körperlich beim Sport liegt der Verbrauch entsprechend höher. So kann man bei extremen Training sogar in einer Stunde bis zu 2 Liter Körperschweiß ausscheiden.

Trainiert man mit mittlerer Intensität sollte man immerhin 1 Liter Wasser pro Stunde trinken, die der Körper sonst durch Schwitzen verliert.

Trinkt man zu wenig erhält der Körper zu wenig Nährstoffe in den Zellen und Organen, es kann zu Muskelkrämpfen, Schwächeanfällen, Störungen des Kreislaufes, Verstopfungen, Leistungsverlusten und Störungen der Konzentration kommen.

Verliert der Köper zu viel Flüssigkeit spricht man auch von einer Dehydrierung die mit Herzproblemen, Ohnmächtigkeit und Kreislaufzusammenbrüchen sogar lebensbedrohlich werden kann.

Was soll man trinken?

Pro Tag sollte man 3 Liter Wasser trinken.
Pro Tag sollte man 3 Liter Wasser trinken.

In Fitnessstudios werden häufig verschiedene Geschmacksrichtungen an Getränken angeboten, mit Kohlensäure, ohne Kohlensäure, gekühlt und ungekühlt.

Grundsätzlich ist einfaches Mineralwasser der beste Durstlöscher. Gezuckerte Getränke bzw. mit Geschmack enthalten häufig oft unnötig Kalorien in Form von Zucker und künstliche Aromen.

Auch Schorlen also mit Wasser versetzte Säfte eigenen sich gut als Durstlöscher und geben dem Körper Mineralstoffe, Kohlehydrate und Vitamine zurück.

Gezuckerte Getränke und pure Säfte enthalten nicht nur zuviel Kalorien, sondern entziehen dem Körper noch zusätzlich Wasser und machen so durstiger.

Werden im Fitnessstudio Getränke-Stationen angeboten ist eine wiederbefüllbare Trinkflasche praktisch und sollte neben dem Handtuch, evtl, Handschuhen oder Grippads immer dabei getragen werden.

Nach dem Sport kann ein Eiweißshake auch noch zusätzlich Eiweiß für den Muskelaufbau bereit stellen. Gerade Eiweiß aus Molke kann vom Köper schneller aufgenommen aufgrund seiner hohen biologischen Wertigkeit. Also auf Englisch „Whey“-Shakes.

Wer zusätzlich Kohlenhydrate aufnehmen möchte für Massegewinn greift zu Weight-Grainern, die neben Eiweiß auch viele Kohlenyhrate enthalten. Ein Shake kann hierbei 1200 bis 1400 Kalorien enthalten, je nachdem ob man ihn nur mit Wasser oder Milch anrührt bzw. im Shaker schüttelt. Diese haben spezielle Siebe bzw. Siebkugeln damit das Eiweißpulver sich besser auflöst in der Flüssigkeit beim Schütteln.

Hat man mehrere Shaker kann man einige im Geschirrspüler nach dem Training reinigen und hat für die nächste Trainingseinheit den nächsten Shake mit. Auch das Eiweißpulver kann man schon mit haben (im Kofferraum im Auto oder im Shaker vorher zuhause eingefüllt) und mischt es nach dem Training mit Wasser oder Milch an.

Schreibe einen Kommentar