New-York-Diät

New-York-Diät

Bei der New-York-Diät handelt es sich um eine Low-Carb-Diät kombiniert mit viel Sport.
Bei der New-York-Diät handelt es sich um eine Low-Carb-Diät kombiniert mit viel Sport.

Die New-York-Diät ist eine Low-Carb-Diät welche vom Fitnessexperten David Kirsch entwickelt wurde. Man kombiniert die Ernährung mit einem anstrengendem Sportprogramm für schnell Erfolge beim Gewichtsabbau.

Die Diät trägt ihren Namen da sie von vielen Prominenten in Hollywood genutzt wurde. Bei der New-York-Diät ernährt man sich fettarm, kohlenhydratarm, aber sehr reich an Eiweißen.

So aktiviert man den Fettabbau und fördert den Muskelaufbau. Man hält sich an einen Ernährungsplan und achtet auf ein exzessives Ausdauer- und Krafttraining.

Man nimmt von 7 bis 19 Uhr insgesamt 3 Mahlzeiten zu sich und 2 Snacks. Die Diät besteht aus 3 Phasen und dauert 8 Wochen lang.

Die letzte Phase der Diät kann auch längerfristig als neues Ernährungskonzept betrieben werden.

Die beiden ersten der 3 Phasen dauern je nur 2 Wochen. Bei der 3. Phase setzt man mindestens 4 Wochen an.

In der ersten Phase erfolgt eine radikale Reduktion des Gewichtes durch den Verzehr von Gemüse, Fisch und weißem Fleisch. Auch gesnackt werden darf in der ersten Phase in der Form von Nüssen. Verboten sind in der ersten Phase süße Früchte, Kohlenhydrate und Milchprodukte.

Man trinkt vor allem Wasser und ungesüßten Tee. Auch gibt es Lebensmittel die nicht verzehrt werden dürfen.

Die 3 Phasen der Diät

Die Ernährung sieht viel Proteine vor und in der ersten Phase viel Gemüse sowie kaum Fette und Kohlenhydrate.
Die Ernährung sieht viel Proteine vor und in der ersten Phase viel Gemüse sowie kaum Fette und Kohlenhydrate.

Ab der zweiten Phase ergänzt man den Speiseplan um geringe Mengen an Fetten und Kohlenhydraten in Form von Süßkartoffeln, Quinoa, Bohnen, Linsen etc. Kohlenhydrate gibt es jedoch nur einer Mahlzeit am Tag.

In der 3. Phase kann man wieder 2 von den in der ersten Phase verbotenen Lebensmitteln wieder konsumieren, zumindest in kleinen Mengen. Verbotene Lebensmittel sind Brot, Reis, Kartoffeln, Teigwaren, Süßigkeiten, Milchprodukte, Fleisch von Rind, Schwein und Wild, Getreide sowie stärkehaltige Kohlenhydrate.

Nahrungsergänzungsmittel und Proteinpulver sind erlaubt.

Man achtet auf feste Zeiten bei allen 3 Phasen für die Nahrungsaufnahme.

Bei der Ernährung achtet man auf 3 Mahlzeiten und 2 Snacks mit viel Proteinen. Auch legt man Abstände von 3 Stunden beim Essen ein. Als Hauptmahlzeit wählt man das Mittagessen.

Nur bis 14 Uhr nimmt man Kohlenhydrate zu sich. Täglich macht man 2 Mal Übungen von bis zu 90 Minuten um den Kreislauf und das Gewebe sowie Muskeln zu trainieren.

Für eine dauerhafte Fortführung der 3. Phase sollte man jedoch auf genügend Nährstoffe achten, um Mangelerscheinungen zu verhindern.

In der ersten Phase kann man durch die radikale Kur in nur 2 Wochen 7 kg abnehmen, wenn man zusätzlich Sport treibt.

Durch den Verbot von Milchprodukten und Früchten sind Mangelerscheinungen möglich, so fällt viel Kalzium weg, man steigert dadurch das Risiko für Muskelkrämpfe und Osteoporose.

Neben möglichen Beschwerden kann auch Frust aufkommen bei der Ernährung, da man auf viel verzichten muss. Viel Eiweiß belastet auf Dauer auch die Nieren. Viel Fett das Herz.

Ein hoher Verzehr von Eiern und Fleisch führt dazu dass mehr Eiweiße abgebaut werden und der Harnsäurepspiegel steigt und so das Risiko für Gicht und einen schlechteren Fettstoffwechsel, besonders bei gesundheitlich vorbelasteten Personen.

Man muss bei der Ernährung auf viel verzichten und auch das Sportprogramm ist fordernd. Durch feste Essenszeiten muss man genau planen und benötigt viel Zeit für das Fitnessprogramm, dass auch kaum Zeit für Regeneration mit Pausen gibt.

Nimmt man zu schnell ab so droht ein JoJo-Effekt nach der Diät, gesund gilt es 0,5 kg in 2 Wochen abzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.