Regeln zum Abnehmen

Zum Abnehmen ist die richtige Ernährung wichtig.
Zum Abnehmen ist die richtige Ernährung wichtig.

Regeln zum Abnehmen die man beachten sollte, wenn man seine Traumfigur erreichen möchte. Es gibt zahlreiche Diäten die einem beim Abspecken helfen können.

Mit einigen einfachen Tipps kann man auch an Gewicht verlieren. Viele Diäten setzen auf das Low-Carb- oder Low-Fat-.Prinzip, also den Verzicht auf Kohlenhydrate oder Fette. Häufig wird die Low-Carb-Variante bevorzugt.

Wichtig ist es die Kalorienbilanz möglichst negativ zu halten. So verzichtet man auf Kohlenhydrate in Form von Zucker. Denn so sinkt auch der Insulinspiegel und die Fettverbrennung im Köper kommt in Gang. Überflüssiges Natrium und Wasser werden ebenfalls durch die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. Der erste schnelle Gewichtsverlust basiert daher meist auf dem Verlust von eingelagertem Wasser im Körper.

Auch kann ein Heißhunger vermieden werden, denn gerade zuckerhaltige Speisen und Getränke fördern den Appetit auf mehr Zucker, der Insulinspiegel steigt nämlich rapide an.

Vorteilhaft ist auch die Ernährung mit genügend Gemüse und kalorienarmen Obst. So sollte man bei einer Low-Carb-Diät maximal 20 bis 50 Gramm Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen. Gänzlich auf Fette sollte man nicht verzichten, sondern viel mehr auf gesunde Fette wie aus Fisch oder pflanzlichen Quellen wie Olivenöl, Nüssen, Avocado etc. achten. Auch Proteine aus magerem Fleisch wie Hähnchen oder Pute, Eiern usw. sind empfehlenswert.

Die richtige ausgewogene Ernährung und Sport

Auch Sport und Bewegung sind wichtig für das Abspecken.
Auch Sport und Bewegung sind wichtig für das Abspecken.

Der Verzehr von Salten, Gurken, Kohl, Tomaten, Brokkoli, Sellerie oder Spinat bietet sich eben an, denn durch die enthaltenen Ballaststoffe bleibt man länger satt, man nimmt wenig Kalorien zu sich und vermeidet Mangelerscheinungen in Form von Vitaminmangel etc.

Auf kurzkettige Kohlenhydrate wie in Süßigkeiten, Limonaden, Brötchen, weißem Brot, Toast etc. gilt es ebenfalls zu verzichten und sie durch langkettige wie in Vollkornbrot und -brötchen zu ersetzen.

Neben der richtigen Ernährung ist auch ausreichen Bewegung in Form von Sport wichtig. Nur so verbrennt man zusätzliche Kalorien und Fettpolster. Der Stoffwechsel kommt in Fahrt, es können Muskeln aufgebaut werden, die den Grundumsatz erhöhen und das Selbstwertgefühl steigt mit fallendem Körpergewicht.

Idealerweise kombiniert man Kraft- mit Ausdauersport. Als Ausdauersportarten eigenen sich Radfahren, Laufen oder Schwimmen.

Durch Krafttraining kann die Muskelmasse erhöht werden. Hier kann man zu Hanteln zu Hause oder im Fitnessstudio greifen bzw. zu entsprechenden Geräten und Heimtrainern.

Um das neue Wunschgewicht dauerhaft halten zu können sollte man 3 Mal die Woche Sport treiben, idealerweise nach der Arbeit oder davor, damit man sich nicht extra erneut auf den Weg machen muss und so den inneren Schweinehund leichter überwinden kann. Auch gilt es die Ernährung dauerhaft auf eine gesunde umzustellen.

Schreibe einen Kommentar