Tipps für den Alltag

Tipps für den Alltag

Mit den richtigen Tipps für den Alltag macht Abspecken Spaß und lässt sich leicht umsetzen. Neben vielen Diäten gibt es auch einige gemeingültige Tipps mit denen man überflüssige Kilos verlieren kann. Wichtig ist, dass man seine Ernährung dauerhaft und gesund auf eine Mischkost umstellt. Auch genügend Bewegung in Form von Sport ist wichtig um Kalorien zu verbrennen und den Stoffwechsel anzukurbeln.

Gesunde Beeren

Tipps für den Alltag, Beeren eigenen sich gut für eine Diät
Tipps für den Alltag, Beeren eigenen sich gut für eine Diät

Durch den Verzehr von Beeren nimmt man wertvolle Antioxidanzienen auf. Außerdem enthalten sie nur in geringen Mengen Fruktose also Fruchtzucker. Sie eigenen sich gut als Snack oder mit Joghurt, Haferflocken und Leinsamen als Frühstück.

Gerade Leinsamen enthalten, ähnlich wie Fisch, wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Wer im Winter auf tiefgefrorene Beeren aus der Tiefkühlabteilung des Supermarktes setzt macht auch nichts verkehrt.

Es müssen nicht immer exotische Beeren sein, auch Johannisbeeren, Erdbeere, Brombeeren. Himbeeren und Heidelbeeren sind eine wertvolle und schmackhafte Ergänzung zur Ernährung.

So gehören Beeren zu den Lebensmitteln die sich besonders gut für eine Diät eignen, da sie wenig Kalorien enthalten.

Weißes Mehl

Auf weißes Mehl bzw. Produkte aus weißem Mehl sollte man hingegen generell möglichst verzichten. Denn das gemahlene Mehl enthält keine Mineralstoffe wie Zink oder Magnesium oder gar Ballaststoffe. Brötchen und Croissants sollte man also meiden, ebenso wie Toast. Stattdessen setzt man auf Produkte aus vollem Korn. Dieser enthält noch die wertvollen Stoffe und hält zu dem deutlich länger satt und den Insulinspiegel konstant.

Fett

Auf Fleisch und gesättigte Fettsäuren sollte man verzichten beim abnehmen.
Auf Fleisch und gesättigte Fettsäuren sollte man verzichten beim abnehmen.

Auf Fett sollte man nicht ganz verzichten. Gerade als Geschmascksträger macht er viele Speisen erst richtig lecker und er ist auch für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen nötig, damit der Körper sie aufnehmen kann. Hierzu gehören die Vitamine A, D, E und K.

Auch gilt es gute von schlechten Fetten zu unterscheiden. So sollte man gesättigte tierische Fette meiden und stattdessen auf ungesättigte pflanzlichen setzen die in Ölen wie Olivenöl vor kommen. Gerade in der mediterranen Küche ist Olivenöl sehr verbreitet und sorgt für einen niedrigen Blutdruck, kann vor Herzinfarkten schützen sowie Schlaganfällen und senkt das Krebsrisiko.

Auch Omega-3-Fettsäuren sind für den Körper wichtig sowie Omega-6-Fettsäuren. Das richtige Verhältnis dieser beiden wichtigen Fettsäuren ist ebenfalls wichtig.

Auch frittierte Speisen sollte man meiden unabhängig davon ob es sich um Fleisch oder frittiertes Gemüse handelt.

Fleisch

Da Fleisch tierische Fette enthält und die Bildung von Fett in der Leber fördert und sogar krebsfördern sein kann sollte man es nach Möglichkeit meiden. Es gilt hier auch auf Qualität statt Quantität zu setzen. Denn beispielsweise ein gute Steak von einem Weiderind enthält wenig ungesättigte Fettsäuren und Antibiotika und dafür gesunde Omega-3-Fettsäuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.