Richtig fit bleiben

Richtig fit bleiben, auch im Winter und bei schlechtem Wetter.
Richtig fit bleiben, auch im Winter und bei schlechtem Wetter.

Ob es zu Mangelerscheinungen kommen kann bzw. ob Tabletten mit Vitaminen sinnvoll sind kann man mit einem einfachen Trick überprüfen.

So ist beispielsweise die Vitamin D-Produktion abhängig von der UVB-Strahlung ab die die Haut anregt körpereigenes Vitamin D zu produzieren. So ist diese in Europa von April bis September problemlos möglich. Dieses ist also der Fall wenn der der Schatten den man selbst auf den Boden wirft länger ist als die eigene Körpergröße.

Idealerweise liegt der Vitamin D Spiegel bei 40 bis 60 ng/ml oder höher.

Damit die Haut genügend Vitamin D produzieren kann sollten 25 % der Körperfläche frei sein, wie Unterarme, Hände, Gesicht, Dekollete in der Mittagssonne. Überteiben sollte man es nicht so sind 10 Minuten genug, nur dunkle Hauttypen benötigen ca. 40 Minuten damit genügend Vitamin D produziert werden kann.

Vor allem ältere Menschen und Schwangere haben einen höheren Bedarf an Vitamin D bzw. können ihn selbst altersbedingt nicht mehr herstellen. Hier bieten sich Vitaminpräparate an oder auch eine gezielte Ernährung.

In Bewegung bleiben auch bei schlechtem Wetter

Auch bei schlechtem Wetter gilt es in Bewegung zu bleiben.
Auch bei schlechtem Wetter gilt es in Bewegung zu bleiben.

Gerade im Winter und zur kalten Jahreszeit im Herbst kann man sich gezielt vor der Erkältungswelle schützen. Neben einer Grippeimpfung kann man einfache Dinge beachten.

Schneefall, Regen und schmuddeliges Wetter laden nicht zum Rausgehen ein, aber mit der richtigen Kleidung kann ein Spaziergang oder Workout, wie Laufen, Nordic-Walking jedoch die Gesundheit fördern, Stress abbauen, fit und schlank halten.

So kann man gezielt sportlich aktiv werden, mit Skifahren verbraucht man 570 Kalorien, bei einer Schneeballschlacht 500 Kalorien und durch Schneemannbauen kann man ebenfalls 300 Kalorien in der Stunde verbrennen. Zu dem hält Bewegung und frische Luft gesund und stärkt das Immunsystem.

Generell, auch im Winter sollte man versuche sein Gewicht zu halten, diese kann Krankheiten verhindern. Ein guter Schlaf hilft hierbei, denn wer genügend schläft kann sein Gewicht leichter halten und wird seltener krank. Frische Luft am Tag hilft hier zusätzlich und fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Auch das Vermeiden von Stress wirkt sich positiv aus, sogar ein Risiko auf Alzheimer wird reduziert. Weniger Stress reduziert Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Ängste etc.

So kann ein Hobby, das Lesen von einem Buch, Yoga, etc. entspannen.

Wie beim Abnehmen gilt das eine gesunde Ernährung ebenfalls wichtig ist, so achtet man auf frische und gute Qualität. Ein gemütliches Essen zu Hause mit der Familie ist zu dem entspannend und man isst weniger als beim Ausgehen.

Schreibe einen Kommentar