Rotwein

Rotwein

Ein Glas Rotwein kann dabei helfen die Darmflora gesund zu halten.
Ein Glas Rotwein kann dabei helfen die Darmflora gesund zu halten.

Rotwein gilt als gut fürs Herz und den Kreislauf, doch kann er auch schlank machen? Gerade Alkohol gilt aufgrund seiner vielen Kalorien nicht gerade als Schlankmacher und wird bei vielen Diäten vom Speiseplan verbannt.

Aber ist es möglich das Rotwein oder gar Schokolade dabei helfen können schlank zu werden? Muss man nicht auf sie während einer Diät verzichten?

Nach Professor Tim Spector, einem englischen Ernährungsprofi, Autor und Wissenschaftler, zu folge ist das nicht nötig. In seinem Bestseller-Buch „The Diet Myth: The Real Science Behind What We Eat“. Also der Diätenmythos: Die wahre Wissenschaft dessen was wir essen, beschreibt er dass durch aus viele der vermeintlich schlechten Lebensmittel für eine Diät durchaus ihre Berechtigung auf dem Speiseplan haben.

So können wir ihm zu folge nach durch eine abwechslungsreiche Ernährung die Darmflora gesund halten. Gerade durch die Bakterien-Vielfalt wie in einem englischen Garten bleibt der Darm und somit die Verdauung und der Stoffwechsel gesund und ist wichtiger als ein pures Zählen von Kalorien bei einer Diät.

Auch probiotische Joghurts können dabei helfen die Artenvielfalt von gut 400 bis 500 verschiedener Bakterien im Darm aufrecht zu erhalten.

Wer also abwechslungsreich ist erhält eine gesunde Darmflora. Ähnlich wie bei den Killifischen kann ein gesunder Darm dabei helfen lange und gesund zu leben.

Mit einem gesunden Darm und einer gesunden Verdauung ist es also ein Kinderspiel schlank zu werden. Auch Rotwein und Schokolade haben also ihre Berechtigung, in Maßen verzehrt, bei der Ernährung. Nimmt man Unmengen an Kalorien auf nützt auch die beste Verdauung nichts. Die Kalorienbilanz sollte also im Auge behalten werden.

Welche Lebensmittel können wie Rotwein den Darm gesund halten?

Auch auf Schokolade muss man bei der Diät nicht ganz verzichten.
Auch auf Schokolade muss man bei der Diät nicht ganz verzichten.

Neben Rotwein und Schokolade können Nüsse sind gesunde Wunderwaffen und regen die Hirnaktivität an.

Aber auch viele Getreidesorten und Samen sind für die gesunde Darmflora wichtig.

Bei Schokolade ist die dunkle, herbe mit viel Kakao-Anteil zu bevorzugen, gegenüber Milchschokolade enthält sie nämlich auch weniger Zucker und macht durch Ausschüttung von Glückshormonen glücklich.

Auch Entspannung gehört dazu Stress zu meiden und so die Verdauung gesund zu halten.

Aber auch Joghurts und Käse sowie verschiedene Öle helfen dabei den Garten im Darm zu düngen damit dieser gedeihen kann. Gerade auf Fertig-Produkte und stark verarbeitete Produkte, sollte man ähnlich wie bei der Primal-Diät hingegen verzichten. Sie enthalten viele ungesunde chemische Zusatzstoffe.

Schreibe einen Kommentar