Monddiät

Monddiät

Monddiät, abnehmen nach den Mondphasen, auf Englisch lunar phase, soll bei Neumond besonders leicht sein.
Monddiät, abnehmen nach den Mondphasen, auf Englisch lunar phase, soll bei Neumond besonders leicht sein.

Abnehmen mit der Monddiät, wie funktioniert das? Der Mond beeinflusst die Gezeiten Ebbe und Flut, lässt einen mitunter nicht einschlafen.

Aber hat der Mond auch Einfluss auf das Abnehmen? Bei der Monddiät richtet man sich nach dem Mondphasenkalender. So ermittelt man die Tierkreiszeichen und richtet die Diät nach dem abnehmend und zunehmenden Mond aus.

Eine Monddiät basiert also auf der Esoterik und Astrologie.

Dabei sollte man die Diät bei abnehmendem Mond beginnen, also in der Neumond-Phase. Bei Vollmond soll laut dieser Diät der Körper Nahrung besonders stark in Körperfett umwandeln. Man wird quasi rund wie ein Vollmond.

Man unterscheidet 4 Elemente Feuer, Luft, Erde und Wasser die jeweils dem eigenen Tierkreiszeichen zu geordnet werden und ernährt sich dem jeweiligem Element entsprechend während der Diät.

Die 4 Elemente und Phasen der Monddiät

Beim Abnehmen kann man sich auch nach dem Mond richten.
Beim Abnehmen kann man sich auch nach dem Mond richten.

Generell achtet man auf wenig Fette und Kohlenhydrate. Man ernährt sich bevorzugt von Vollkornprodukten, Fisch, Milchprodukten und Hühnerei. Auf Süßigkeiten sollte man verzichten.

Mangelerscheinungen werden durch Obst und Gemüse vorgebeugt.

Neumond, hier verzichtet man auf Rauchen, Alkohol und Süßes und kann den Körper besonders gut und schnell entgiften und entschlacken.

Zunehmender Mond, hier ist der Körper in der Lage die aufgenommene Nahrung besonders gut zu verarbeiten, man kann also durchaus leicht zunehmen und sollte darum leicht und bekömmlich essen und Rohkost nach 16 Uhr meiden.

Vollmond, hier soll nur wenig gegessen werden, da man durch einen verlangsamten Stoffwechsel besonder schnell zu nehmen kann. Man meidet verstärkt Fette und Kohlenhydrate

Abnehmender Mond, diese Mondphase ist die beste um die Diät beginnen. Hier kann man ab und zu auch sündigen, da dass Abnehmen durch guten Stoffwechsel besonders leicht fallen soll.

Diät Diät ist als langfristiges Abnehmprojekt ausgelegt, welches sich an den Mondphasen orientiert. Man nimmt hier also langsam und gesund ab. Getrunken wird kalorienarm mit Wasser, Tee, Kaffee. Ab und an sind Alkohol und Süßigkeiten erlaubt.

Zusätzlich zu der Diät nach den Mondphasen empfiehlt sich auch ein moderates Sportprogramm.

Gerade die gesund Mischkost mit Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Milchprodukten und wenig Fetten fördert das Abnehmen zusätzlich.

Schreibe einen Kommentar