Veränderte Fußnägel

Veränderte Fußnägel

Veränderte Fußnägel können unterschiedliche Ursachen haben.
Veränderte Fußnägel können unterschiedliche Ursachen haben.

Verändern sich die Fußnägel so ändert sich ihre Farbe, Struktur oder Form. Auch können die Nägel einwachsen oder sich gar vom Nagelbett lösen.

Dabei gibt es verschiedene Ursachen. Eine einfache Ursache kann ein zu häufiges Händewaschen sein, aber auch Nagelpilz, chronische Krankheiten wie Diabetes etc. können die Ursache hierfür sein.

Zu trockene Nägel können auch an der Verwendung von Nagellackentferner liegen. Hier hilft ein Verzicht auf Lackierungen und eine Pflege mit Cremes.

Veränderte Nagelfarben wie die Weißfärbung (Leukonychie) in Form von weißen Punkten oder weißen Rillen bzw. ein komplett weißer Nagel kann zur Ablösung des Nagels führen. Häufig stammt die Veränderung durch eine Verletzung, Vergiftung oder Alkoholmissbrauch sowie Vererbung.

Gelbliche Flecken können entstehen wenn sich die Nagelplatte vom Nagelbett löst wie bei einer Schuppenflechte (Psoriasis) oder Nagelpilz. Man nennt sie auch Ölflecken, da sie bei einer Schuppenflechte häufig noch von einer rötlich-braunen Wulst umgeben sind.

Braune und schwarze Nägel können auf Hautkrebs (Melanom), ein Muttermal sowie Blutungen durch Verletzungen hinweisen.

Bläuliche Nägel enstehen häufig durch sauerstoffarmes Blut in Folge von Lungenerkrankungen oder Herzschwäche-/insuffizienz.

Färben sich die Nägel zu den Fingerspitzen hin rötlich-braun und zur Hand hin weiß spricht man von half-and-half-nails sie können Folge einer Nierenkrankheit sein, die eine Dialyse bedingt.

Splittern die Nägel der Länge nach spricht man von einer Onychorrhexis in Folge von mangelnder Pflege und häufig nassen Händen. Man sollte die Hände vor Feuchtigkeit schützen mit Handschuhen und einige Wochen lang intensiv pflegen um sie zu erholen. Auch Mangelernährung kann die Ursache sein mit Vitaminmangel, Eisenmangel, Untergewicht etc.

Bilden sich 2 Schichten bei aufgespalteten Nägeln spricht man von einer Onychoschisis in Folge starker Beanspruchung durch Putzmittel, Waschmittel, Nagellackentferner sowie physikalischer Belastung wie durch Saiten von Musikinstrumenten bei Musikern.

Durch Nagelpilz (Onychomykose) können sich Hohlräume unter den Nägeln bilden sowie in der Nagelplatte. Auch kann es zu gelbgrauen, gelben und weißen Streifen und Flecken kommen. Der Nagel wird in der Folge brüchig und hebt sich vom Nagelbett ab. Häufig kommt es zu der Infektion durch Fadenpilze und selten durch Schimmel- und Hefepilze. Die Pilze ernähren sich von der Hornsubstanz dem Keratin und mögen es feucht warm. Daher kommt der Nagelpilz meist an den Füßen vor und seltener an den Händen. Auch kann man sich durch ihn infizieren in Schwimmbädern, Umkleidekabinen, Saunen wo viele Menschen barfuß laufen. Durch spezielle Nagellack, den Antimykotika kann man die Erkrankung heilen. Ist schon mehr als die Hälfte des Nagels befallen so nutzt man zudem auch Tabletten und Kapseln. Betroffene Flächen werden aufgelöst und man behandelt solange bis der Nagel wieder normal herauswächst.

Veränderte Nagelformen

Eine Fußplege und Vermeidung von feuchten Füßen hilft gegen Nagelveränderungen.
Eine Fußpflege und Vermeidung von feuchten Füßen hilft gegen Nagelveränderungen.

Im Alter können sich längliche Riffen bilden in Folge von Hauterkrankungen wie Schuppenflechte (Psoriasis), kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata) oder Lichen ruber (Knötchenflechte) und Durchblutungsstörungen.

Uhrglasnägel sind nach außen stark gewölbt und etwas blau. Meist kommt es auch zu Trommelschlägelfingern, bei denen die Endglieder der Finger so rund werden wie Nägel. Häufig sind Lungenerkrankungen, Erkrankungen des Herzens und Mukoviszidose die Ursache sowie Erkrankungen der Leber, Blutarmut und Schlaganfall.

Löffelnägel oder auch Hohlnägel und Koilonychie sind dünn, splittern am Rand und sind eingedellt. Meist kommen sie in Kombination mit einer Nagelerweichung, der Onychomalazie vor. Häufiges Waschen, Chemikalien, Eisenmangel, Durchblutungsstörungen und Waschmittel können hierfür die Ursache sein.

Gerade bei Hepatitis und anderen Infektionen oder eine Chemotherapie sind quer geriffelte Nägel typisch. Sie sind hell, erhoben und haben Querbändern, sogenannte Mees-Bändern. Sie können sich zu Rillen, den Beau-Reil-Furchen entwickeln.

Tüpfelnägel haben kleine Vertiefungen im Nagel, häufig werden sie durch Schuppenflechte hervorgerufen.

Krallennägel, die Onychogryposis, sind gekrümmt wie Krallen und treten meist bei älteren Menschen am großen Zeh auf. Die Ursachen können Nervenschäden, Verletzungen und Störung der Durchblutung sein.

Fehlende Nägel bzw. stark verkleinerter Nägel und anders geformte Nägel sind häufig eine Folge von mangelnder Durchblutung und Verletzungen sowie neurologischen Krankheiten und Hauterkrankungen.

Lösen sich die Nägel ab, liegt häufig eine Nagelbettentzündung vor. Meist liegt eine schwere Grunderkrankung wie Schilddrüsenprobleme, Diabetes mellitus oder Eisenmangel vor. Auch Quetschungen und andere Verletzungen können hier die Ursache sein sowie schwarzer Hautkrebs.

Wachsen die Nägel ein so ist dieses schmerzhaft und es kann zu eitrigen Entzündungen kommen (Nagelbettentzündungen). Diese kann tief bis in den Knochen wandern. Abhilfe kann ein Kamillenbad bringen sowie Medikamente. Generell sollte man die Fußnägel gerade schneiden und links sowie rechts Ecken stehen lassen, um Einwachsungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar