Kirschen

Kirschen

Kirschen sind nicht nur lecker, sie können auch beim Abnehmen helfen.
Kirschen sind nicht nur lecker, sie können auch beim Abnehmen helfen.

Wie können Kirschen eine Diät unterstützen? Kirschen werden in Deutschland in den Monaten Juni bis August geerntet und entweder pur oder verarbeitet zu leckeren Desserts, Marmeladen, Konfitüren und anderen Speisen verzehrt.

Das rote Kernobst enthält dabei viele gesunde Stoffe die auch beim Abnehmen helfen können.

So enthält die Schattenmorellen-Art viel der Aminosäure Trypthophan. Diese ist ein wichtiger Bestandteil vieler Glückshormone.

So kann der Verzehr von Kirschen nicht nur zu einer schlanken Linie verhelfen, er hebt auch die Stimmung und gute Laune.

Da die Ernte-Zeit in Sommer liegt bekommt man sie in Deutschland im Sommer deutlich günstiger und frischer als im Winter, wo man sie aus anderen Ländern importieren muss.

Auch als Einmachobst eignen sich Kirschen hervorragend.

Kirschen zum Abnehmen

Kirschen können beim Abnehmen helfen.
Kirschen können beim Abnehmen helfen.

Zwischen Juni und August bekommt man Kirschen hierzulande am frischsten und mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen. Beim Waschen sollte man auch vorsichtig sein, um sie nicht zu beschädigen und möglichst frisch zu verspeisen.

Außerdem steigern die Kirschen die Laune, bei Sauerkirschen gilt hier also tatsächlich „Sauer macht lustig“. Durch das enthaltene Melatonin der Sauerkirschen wird auch ein gesunder Schlaf gefördert.

Durch genügend Schlaf läuft auch nachts der Stoffwechsel am besten und man kann besser abnehmen. Das Schlafhormon Melatonin wirkt hier dem Stresshormon Ghrelin entgegen.

Der rote pflanzliche Farbstoff (Anthocyan) kann zu dem Fette binden und sie so aus dem Körper transportieren. Der Stoffwechsel wird auch durch das Vitamin B der Kirschen unterstützt, da die Schilddrüse in ihrer Aktivität gefördert wird.

So eigenen sich Kirschen optimal als gesunder Snack zwischendurch. Auch in vielen Speisen machen sie sich gut.

Der Sauerkirschsaft lässt sich auch trinken oder mit Wasser als Schorle trinken.

Schon zum Frühstück kann man Kirschen mit Quark verzehren oder als Pfannekuchen (1 Eigelb, 80 g Quark, 20 g Instant-Haferflocken vermengen mit 100 g halbierten Kirschen und etwas Salz vermengen. 1 Eiweiß wird steif geschlagen und mit der restlichen Masse vermengt. In der heißen Pfanne kann man nur leckere Kirsch-Pfannekuchen braten.

Auch leckere Salate mit Feta und Kirschen sind leicht bekömmlich und schmackhaft.

Schreibe einen Kommentar