Hollywood

Hollywood

Die Hollywood-Diät setzt auf eine eiweißhaltige und exklusive Ernährung.
Die Hollywood-Diät setzt auf eine eiweißhaltige und exklusive Ernährung.

Die Hollywood-Diät richtet sich nach einem Diät-Trend der 1920er Jahre. So ernährten sich Stars jener Zeit nach diesem Diätkonzept, um die Traumfigur auf der Leinwand zu erhalten. Doch was genau ist die Hollywood-Diät und wie funktioniert sie? Auf welche Ernährung setzt die Hollywood-Diät?

Als Grundlage nutzt man eine eiweißhaltige Nahrung in Form von Hummer, Shrimps, Fisch, Geflügel und mageren Fleisch. Damit handelt es sich um eine recht kostspielige Diätform.

Man ernährt sich so zu gut 60% von Eiweißen statt sonst üblich 30%.

Auch exotische Früchte gelangen bei der Hollywood-Diät mit auf den Speiseplan. So sollen die enthaltenen Enzyme des rohen exotischen Obst ähnlich wie bei Fatburnern heute die Pfunde purzeln lassen.

Grundsätzlich wird zu dem die tägliche Kalorienbilanz drastisch gesenkt auf ca. 600 bis 800 Kalorien täglich. Gerade die geringen Anzahl an Kalorien und wenige Kohlenhydrate lassen schnell die ersten positiven Ergebnisse auf der Waag erkennen.

Der Jojo-Effekt bei der Hollywood-Diät

Die Hollywood-Diät setzt auf exklusive Lebensmittel wie Hummer. Es droht aber der Jojo-Effekt wenn man die Diät wieder beendet und die reduzierte Kalorienaufnahme wieder erhöht.
Die Hollywood-Diät setzt auf exklusive Lebensmittel wie Hummer. Es droht aber der Jojo-Effekt wenn man die Diät wieder beendet und die reduzierte Kalorienaufnahme wieder erhöht.

Auf Dauer kann diese Diät allerdings für Frust sorgen, da die geringe Kalorienanzahl pro Tag den Hunger verstärkt. Der Körper reduziert so auch die Kalorienaufnahme. Beginnt man nach der Diät wieder mit den alten Essgewohnheiten kommt es schnell zum Jojo-Effekt, da der Körper das plötzliche Überangebot an Kalorien schnell in Fettreserven anlegt.

Diese Fettreserven dienen dem Körper dazu auf eine mögliche baldige wieder anstehende Hungerphase vorbereitet zu sein.

Die Diät ist zudem recht einseitig und kann so zu Mangelerscheinungen an Mineralstoffen etc. führen.

Zudem ist die Hollywood-Diät aufgrund der exotischen Speisen recht teuer und es ist auch schwer dauerhaft die Ernährung positiv umzustellen mit gängigen Nahrungsmitteln. Da man dieses währen der Diätzeit nicht erlernen kann.

Also wie man beispielsweise eiweißhaltige Lebensmittel wie Hummer oder Shrimps durch Eier, Geflügel, Milchprodukte etc. ersetzen kann.

Vielmehr eignet sich die Hollywood-Diät für kurzfristige Diäten mit schnellen Erfolgen, die man allerdings auch mit anderen eiweißhaltigen Diäten, geringer Kalorienaufnahme und Sportprogramm erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.