Haferflocken-Diät

Haferflocken-Diät

Bei der Haferflocken-Diät ernährt man sich vorwiegend von Haferflocken.
Bei der Haferflocken-Diät ernährt man sich vorwiegend von Haferflocken.

Haferflocken kann man leicht in den Ernährungsplan aufnehmen und sie sind sehr günstig nicht nur für eine Diät und enthalten viel wichtige Nährstoffe sowie reichlich Ballaststoffe die die Sättigung und Verdauung fördern. So bleibt der Heißhunger aus und der Darm gesund. Auch kann man mit dieser Art der Diät längerfristig fahren.

Die Haferflocken-Diät sieht vor, dass man täglich 250 g Haferflocken zu sich nimmt. Mangelerscheinungen werden durch die verschiedenen enthaltenen Nährstoffe vermieden, so isst man sie morgens und mittags. Am Abend greift man zu anderen fettarmen Lebensmitteln. Pro Tag nimmt man ei der Diät nur 1000 bis 1300 Kalorien zu sich und kann somit relativ schnell erste Gewichtsverluste auf der Waage verzeichnen.

Sie werden vom Körper langsam verdaut und halten daher den Insulinspiegel, aufgrund der langkettigen Kohlenhydrate konstant. Sie weißen eine hohe Energiedichte auf und sollten daher besser nur morgens und mittags konsumiert werden und nicht mehr abends, da man in der Nacht nicht mehr soviel Energie benötigt und sonst Gefahr läuft, dass der Körper die überschüssige Energie in Fett umwandelt und speichert.

Zuckerhaltige und fettige Speisen sowie Getränke werden bei der Diät vermieden.

Aufbau der Diät

Die Haferflocken sollten mit anderen Lebensmitteln wie Milch, Quark und Obst, Beeren, Nüssen etc. kombiniert werden.
Die Haferflocken sollten mit anderen Lebensmitteln wie Milch, Quark und Obst, Beeren, Nüssen etc. kombiniert werden.

Auch muss man die Diät nicht ganz so konsequent durch ziehen, man kann auch abnehmen wenn man nur 2 Tage in der Woche nach ihr lebt, werden jedoch mehr Tage pro Woche durch die Haferflocken-Ernährung ersetzt so nimmt man am meisten und schnellsten ab.

Wichtig ist es jedoch die Haferflocken gut zu kombinieren, beispielsweise mit frischen Obst, Milch, naturbelassenem Joghurt, (Mager-)Quark, Nüssen etc. Auch setzt man sich auf Dauer bewusster mit der eigenen Ernährung auseinander und achtet vermehrt darauf was man so am Tag zu sich nimmt und hat so einen guten Lerneffekt ernährungstechnisch betrachtet.

Die Mahlzeiten kann man selbst nach Belieben ohne einen konkreten Diätplan zusammenstellen, man sollte jedoch beachten, dass die maximal erlaubte Kalorienzahl pro Tag nicht überschritten wird. Auch auf genügend frisches Gemüse und Obst sollte man bei der Diät achten. Zu Beginn einer ballaststoffreichen Diät sollte man es jedoch nicht übertreiben und genügend trinken, da es sonst zu Verdaungsproblemen und Verstopfungen kommen kann bis der Verdauungsapparat sich an die veränderte Ernährung gewöhnt hat.

Durch Abwechslung oder auch abwechselnde Diät-Diät bleibt man motiviert bei der Diät. Ernährt man sich jedoch nur von Haferflocken, so kann es auch zu Mangelerscheinungen kommen, daher sollte man sie stets sinnvoll kombinieren mit Gemüse, Obst, Milch, Eiern etc.

Durch eine langsame Umstellung der Ernährung kann man mit der Haferflocken-Diät auch dauerhaft schlank und gesund bleiben, ein JoJo-Effekt wird so vermieden.

Man benötigt jedoch Konsequenz beim Durchhalten der Diät, die auch eintönig auf Dauer werden kann. Insbesondere gilt es auf gezuckerte und fettige Produkte zu verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.