Welche Diät ist am besten

Welche Diät ist am besten

Welche Diät ist am besten. Die Ketose setzt auf eine fettreiche Ernährung.
Welche Diät ist am besten. Die Ketose setzt auf eine fettreiche Ernährung.

Welche Diät ist am besten? Diese Frage stellt sich immer wieder. Eine Studie der Harvard-Universität hat zu diesem Zweck 3 Diätgruppen gebildet. Ziel war es, dass man in 3 Monaten mindestens 15% des Körpergewichts verlieren sollte.

Dabei ernährten sich zwei der drei Gruppen von wenig Fett und vielen Kohlenhydraten. Eine von ihnen mit viel die andere mit wenig Zucker.

Die dritte Gruppe ernährt sich ketogen, also mit wenig Kohlenhydraten und viel Fett.

In der Summe hatte jede Diät gleich viele Kalorien pro Tag. Ziel der Studie war es die Einflüsse auf den Stoffwechsel und das Körpergewicht zu dokumentieren.

So soll gerade die Ketogene-Diät dazu führen, dass man mehr an Gewicht verliert und später weniger an einem möglichen JoJo-Effekt leiden muss.

Auch kommt es bei ihr zu weniger Heißhungerattacken. So wird vermutet, dass diese Diät am stärksten Einfluss auf den Stoffwechsel hat.

Häufig gilt es bei Diäten die Aufnahme von Kohlenhydraten im Auge zu behalten und Eiweiße den Kohlenhydraten vor zu ziehen bzw. möglichst auf Fett zu verzichten. Die Erkenntnisse der Studie legen jedoch nah, dass ein erhöhter Fettanteil in der Nahrung keinesfalls negativ zu werten ist.

Durch die Aufnahme von Proteinen kommt es durch die Aminosäuren sogar zur Unterbrechung der Ketose führen, da sie zu Glukose umgewandelt werden. Bei der Ketose gewinnt nämlich der Körper die Energie nicht aus der Verbrennung von Kohlenhydraten, sondern nämlich aus Fett.

Wer sich also proteinreich ernährt gefährdet auf Dauer den Prozess der Ketose nachhaltig.

Möchte man also nach einer Ketose-Diät abnehmen gilt es die Zufuhr an Fetten nicht einzuschränken bzw. die Kalorien. Durch den mit der Zeit verringerten Hunger reduziert sich der Kalorienbedarf nämlich automatisch.

Durch eine zu geringe Aufnahme von Proteinen wird jedoch bestehende Muskelmasse durch Muskelabbau gefährdet. Auch kann ein Muskelaufbau ohne eine Zufuhr von 2 bis 3 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht nur bedingt statt finden. Bei einem Körpergewicht von 80 kg sollten es also täglich 160 bis 240 g Eiweiß in der Nahrung sein.

Schreibe einen Kommentar