Populäre Diäten

Populäre Diäten

Auf dieser Seite finden Sie populäre Diäten die beim Abnehmen helfen können.

Die Low-Carb-Diät in Form der Atkins-Diät ist sehr beliebt, sie ist benannt nach ihrem Begründer dem US-amerikanischen Ernährungswissenschaftler Robert Atkins. Man verzichtet hier wie der Name schon andeutet gezielt auf Kohlenhydrate, so dürfen nur 26 % der gesamten Energiezufuhr aus Kohlenhydraten stammen. Die Ernährung setzt vor allem auf Proteine aus Fisch, Hülsenfrüchten und Milchprodukten. Nudeln, Reis und Brot werden gemieden, wer nicht auf Pasta verzichten möchte kann Protein-Pasta probieren die zum größten Teil aus Erbsen besteht.

Das genaue Gegenteil ist die High-Carb-Diät bei der man viele Kohlenhydrate zu sich nimmt. Gleichzeitig verzichtet man auf Fette und achtet verstärkt auf das natürliche Sättigungsgefühl. Man ernährt sich vor allem von Gemüse, Vollkornbrot, Obst, Nudeln, Hülsenfrüchten, Fleisch und Fisch sowie Milchprodukten.

Die ketogene Diät setzt auf einen hohen Fleischkonsum und soll den Körper entwässern und entfetten. Der Trick bei der Diät ist, dass der Körper mit dem Verzicht auf Kohlenhydrate aus Pasta, Kartoffeln, Reis und Brot sowie zuckerhaltiges Obst wie Trauben, Mangos oder Bananen die Energiequelle wechselt und Proteine nutzt die man in Form von magerem Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchten, Milchprodukten und Gemüse zu sich nimmt.

Die Eiweiß-Diät konzentriert die Energiegewinnung auf Proteine, so wird ein Muskelaufbau und -erhalt gefördert. Dafür verzichtet man auf Kohlenhydrate und ernährt sich von pflanzlichen und tierischen Proteinen, also magerem Fleisch, Fisch, Eiern, Hülsenfrüchten, Milchprodukten und Gemüse. Auch Proteinshakes eignen sich für diese Diätform gut.

Diäten mit denen man erfolgreich abnehmen kann

Diäten mit denen man erfolgreich abnehmen kann

Bei der Military-Diät möchte man in 7 Tagen bis zu 5 kg abnehmen, dazu isst man die ersten 3 Tage nach festen Diätplan an den nächsten 4 Tage nach Belieben, dabei lässt sich die Diät belieb oft wiederholen, denn nach 7 Tage ist sie schon um. Vorteilhaft ist es dennoch an den wahlfreien Tagen auf gesunde Ernährung zu achten. An den 3 ersten Tagen stehen Thunfisch, Brot, Erdnussbutter, Fleisch, Apfel, Banane und Vanilleeis auf dem Speiseplan.

Beim Fasten wird der Körper entschlackt und gereinigt, man verzichtet auf Süßigkeiten oder auch Alkohol oder feste Nahrung, beim traditionellen Fasten kann man hier selbst entscheiden. Beliebt ist das Heilfasten bei dem man 5 bis 10 Tage lang nur Wasser, Gemüsebrühe oder Säfte zu sich nimmt. Durch die geringe Belastung fallen so auch der Blutzuckerspiegel und Blutdruck, der Körper greift vorhandene Fettreserven an. Auch kann das Fasten durch die Ausschüttung von Endorphinen glücklich machen.

Beim Intervall-Fasten wechselt man die Phasen des Nichtessens (Fasten) und Essens ab. Es werden also längere Pausen gemacht entweder Stunden oder Tageweise so erhält der Körperzeit für den Stoffwechsel und ein Konzentrieren auf die Verbrennung vorhandener Fettreserven. So können Frühstück oder Abendbrot gestrichen werden, man achtet auf Vollkornbrot, Fisch, Fleisch, Magerquark, Hülsenfrüchte, Reis und Nudeln, aber vor allem auf komplexe Kohlenhydrate und hochwertige Proteine und genügend Nährstoffe, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Bei der Clean Eating Diät achtet man auf frisches Gemüse und Vollkornprodukte, aber auch Fisch steht auf dem Speiseplan und alles was ohne künstliche Zusatzstoffe, Aromen, Zucker, Farbstoffe etc. auskommt, also auf eine möglichst natürliche Ernährung. Jede Mahlzeit sollte komplexe Kohlenhydrate und Eiweiße kombinieren. Man ernährt sich so gesünder und kann nebenbei abnehmen.

Die Detox-Diät soll den Körper entgiften und Schadstoffe beseitigen, dazu trinkt man wie beim Heilfasten die ersten 7 Tage lang nur Wasser, ungesüßten Tee und Smoothies. Da man den Körper von fester Nahrung entwöhnt sollte man ihn langsam nach der Diät wieder an feste Nahrung gewöhnen. Auch basische Bäder gehören zur Detox-Diät, diese sollen den Körper über die Haut entgiften.

Schreibe einen Kommentar