Nüsse können vor Darmkrebs schützen

Nüsse können vor Darmkrebs schützen

Walnüsse können vor Darmkrebs schützen.

Walnüsse können vor Darmkrebs schützen.

Nüsse sind reich an Proteinen, enthalten gesunde Fette und haben viele positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus wie Steigerung des Denkvermögens, die Senkung des Risikos von Herzkrankheiten. Aber auch gegen Darmkrebs sollen Nüsse nach einer Studie des Dana-Farber Cancer Institute in Bosteon in den USA helfen.

Der Verzehr von Nüssen mehrmals die Woche kann so das Risiko für Herzinfarkte um rund 30 bis 50 % senken. Auch Darmkrebs soll gerade durch Baumnüsse wie Walnüsse oder Mandeln abwendbar sein. Erdnüsse sind hingegen eigentlich Hülsenfrüchte und haben die positive Wirkung nicht.

Wer jeden Tag Nüsse isst kann das Krebsrisiko um gut 11 % senken wie eine Studie des New England Journal of Medicine von 2013 zeigte.

Neben dem Verzehr von Nüssen können viele andere Verhaltensweisen ebenfalls positive Effekte hervorrufen. Gerade bei Darmkrebs sollte man möglichst wenig Zucker und gezuckerte Getränke, Softdrinks zu sich nehmen und auch körperlich beschäftigen.

Nüsse sind gesund

Auch andere Baumnüsse wie Mandeln haben positive Wirkungen auf den Organismus.

Auch andere Baumnüsse wie Mandeln haben positive Wirkungen auf den Organismus.

Die ungesättigten Fette der Nüsse senken das schlechte LDL Cholesterin und erhöhen das gute HDL Cholesterin. Hier sind besonders Walnüsse durch die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren, Omega-3 von Vorteil. Wer so 30 g Nüsse pro Tag konsumiert kann das Risiko auf Herzkrankheiten senken laut dem Department of Nutrition der Harvard School of Public Health.

Aber auch fette Fische wie Lachs, Hering enthalten viel Omega-3-Fettsäuren.

Man sollte jedoch beachten, dass Nüsse viele Kalorien enthalten. So enthalten 30 g Nüsse enthalten 185 Kalorien. Isst man diese zusätzlich täglich so nimmt man gut 5 kg an Gewicht in einem Jahr zu. Vielmehr sollte man ungesundes Snacks wie Chips, Bonbons und Süßigkeiten durch eine handvoll Nüsse ersetzen oder sie auch in den Speiseplan integrieren im Salat oder auch als Ersatz in Fleischgerichten für das Fleisch etc.

Auch als natürliche Proteinquelle für den Muskelaufbau beim Kraftsport kann man Nüsse gut nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.